Nintendo Switch: Kunden können defekte Joy-Cons reparieren lassen

Nintendo hat das Problem für die Verbindungsabbrüche gefunden und gelöst.
Nintendo hat das Problem für die Verbindungsabbrüche gefunden und gelöst.(© 2017 CURVED)

Die Verbindungsprobleme der Joy-Cons scheinen der Vergangenheit anzugehören. Nintendo hat laut eigener Aussage das Problem erkannt und gelöst. Eine Rückrufaktion sei aber nicht geplant.

Das Verbindungsproblem zwischen der Nintendo Switch und den Joy-Cons scheint gelöst zu sein. In einer offiziellen Stellungnahme gegenüber Kotaku äußerte sich Nintendo zu den auftretenden Abbrüchen und erklärt, wodurch diese zustande gekommen sind.

Nicht das Design ist fehlerhaft

Offenbar sei es in einigen Handstücken des linken Joy-Cons zu Abweichungen im Herstellungsprozess gekommen. Dies hätte letztlich zu den Qualitätsschwankungen in der Verbindung geführt. Ein grundsätzlicher Designfehler lege laut Nintendo also nicht vor. Entsprechend wird es auch keine Rückrufaktion defekter Geräte geben. Betroffene Kunden können sich aber an den Kundenservice wenden und ihre Joy-Cons kostenlos von Nintendo reparieren lassen. Da das Problem erkannt und behoben worden sei, dürfte es bei zukünftigen Chargen keine Ausfälle mehr geben.

Die Lösung des Problems

Sean Hollister von CNET ist dem Aufruf gefolgt und hat seinen problembehafteten Joy-Con eingesandt. Um nachzuvollziehen, wie Nintendo das Problem behoben hat, hat Hollister anschließend einen Blick ins Innere des Controllers geworfen. Die Lösung des Problems scheint ein kleiner, leitfähiger Schaumstoffwürfel zu sein. Dieser beinhaltet unter anderem Nickel oder Kupfer (oder beides) und ist dadurch in der Lage, Frequenzstörungen zu blockieren. In einem Test mit dem reparierten Controller konnte Hollister zumindest keine Verbindungsabbrüche mehr feststellen.


Weitere Artikel zum Thema
"Doom" für Android, iOS und Switch erschie­nen – und das Inter­net lacht
Christoph Lübben
UPDATE"Doom" gibt es nun auch für Android und iOS
"Doom" gibt es ab sofort für Android, iOS und Nintendo Switch. Eine Login-Aufforderung nervt aber einige Nutzer, während sie andere amüsiert.
Nintendo Switch Lite ist offi­zi­ell: Das kann der Mini-Able­ger
Christoph Lübben
UPDATEWeg damit !7Die Nintendo Switch Lite erscheint in den Farben Gelb, Grau und Türkis
Jetzt also doch: Die Nintendo Switch Lite wurde offiziell angekündigt. Der Handheld ist kleiner als die Hybrid-Konsole – und bietet weniger Features.
Nintendo Switch Mini aufge­taucht: Eine Konsole in Handy-Größe?
Michael Keller
Nintendo Switch: Mini-Version soll ohne Joy-Cons auskommen (Bild: Original)
Ein Ableger oder ein Nachfolger: Gleich mehrere Bilder sollen die Nintendo Switch Mini zeigen. Die kleine Konsole kommt demnach ohne Joy-Cons aus.