Nintendo Switch: Manche Spiele könnt ihr trotz Abo nicht online speichern

Nintendo Switch Online soll noch im September starten
Nintendo Switch Online soll noch im September starten(© 2018 CURVED)

Nintendo Switch Online, der kostenpflichtige Online-Dienst für die japanische Hybrid-Konsole, startet in wenigen Tagen. Teil des Service ist auch eine Backup-Funktion. Eure Spielstände könnt ihr allerdings nicht von allen Titeln in der Cloud speichern.

Das Feature wird unter anderem für einige große Spiele wie dem Multiplayer-Game "Splatoon 2" nicht angeboten, wie Nintendo gegenüber dem Game Informer bestätigte. Zuvor hatte das Portal entdeckt, dass es auf der Seite des japanischen Herstellers entsprechende Hinweise im Kleingedruckten gibt. Diese gelten unter anderem für "Pokémon: Let's Go", "Dark Souls Remastered", "Dead Cells", "FIFA 19" und "NBA 2K19".

Betrug verhindern

Wer den Dienst der Nintendo Switch bucht, wird also nicht alle seine Spielstände online speichern können. Der Hersteller liefert für diese Entscheidung auch gleich eine Erklärung: "Die überwiegende Mehrheit der Nintendo-Switch-Titel erlaubt Cloud-Backups von Speicherständen. In bestimmten Spielen würde diese Funktion es jedoch ermöglichen, beispielsweise Gegenstände, die zuvor an andere Spieler verkauft wurden, wieder zu bekommen", so Nintendo zu Game Informer. Spieler könnten zudem mogeln und ihr Online-Multiplayer-Ranking verbessern.

Der Online-Dienst startet noch im September. Euch stehen unterschiedliche Abonnements zur Auswahl. Nintendo bietet auch ein spezielles Abo für Familien an. Wenn ihr Nintendo Switch Online nutzt, könnt ihr im Internet spielen, habt Zugriff auf klassische NES-Spiele, erhaltet spezielle Mitglieder-Angebote und könnt eure Spieldaten im Netz sichern – zumindest bei einigen Titeln.

Weitere Artikel zum Thema
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.