Nintendo Switch Marke Eigenbau: Bastler erstellt Rasperry-Handheld

Mit der Switch hat Nintendo offenbar den Geschmack vieler Nutzer getroffen. Der Hybrid aus Handheld und stationärer Konsole verkauft sich wohl weiterhin hervorragend. Davon inspiriert hat ein Bastler nun seine eigene Interpretation des Konzepts veröffentlicht. In einem YouTube-Video dokumentiert Tim Lindquist, wie er eine Konsole zusammenbaut, die der Switch zum Verwechseln ähnlich sieht.

Laut dem Blog von Lindquist sei das Ziel gewesen, eine tragbare Konsole zu entwerfen, die auch als portabler Computer fungieren kann. Neben der entsprechenden Funktionalität sollte das Gerät auch eine ansprechende Optik bieten. Herausgekommen ist ein Handheld im Switch-Look, das laut der Webseite Hackaday von einem Raspberry Pi angetrieben wird. Der Bastler nennt das Ergebnis seiner Arbeit "Nintimdo RP".

Kein Support für Switch-Spiele

Wie die Nintendo Switch kann das Gerät sowohl im Handheld-Modus als auch am Fernseher betrieben werden. Um das Zocken darauf möglich zu machen, kommen der Emulator "RetroPie" und das Front-End "EmulationStation" zum Einsatz. Da die Switch nicht zu den Geräten gehört, die RetroPie simulieren kann, taugt das Nintimdo RP nicht wirklich als Ersatz des Nintendo-Bestsellers. Wie das zu Beginn dieses Artikels eingebundene Video zeigt, laufen aber beispielsweise Spiele für das Nintendo 64 darauf.

Außerdem könnt Ihr darin in Zeitraffer die einzelnen Schritte nachvollziehen, die zur Entstehung des Switch-Doppelgängers geführt haben – vom Entwurf des Gehäuses bis zum finalen Zusammenbau. Wer sich zutraut, die Konsole ebenfalls zu bauen, findet auf GitHub 3D-Modelle des Gehäuses und den Quellcode. Ein entsprechendes Tutorial will Lindquist in Zukunft ebenfalls zur Verfügung stellen. Einziger Haken: Das Laden und Emulieren von ROMs laut verstößt gegen das Urheberrecht. Heißt: Auch wenn Ihr das Originalspiel besitzt, dürft Ihr es ohne Genehmigung des Rechteinhabers nicht emulieren.

Weitere Artikel zum Thema
"Diablo 3" kommt auf die Switch: Das enthält die "Eter­nal Collec­tion"
Lars Wertgen3
Nintendo Switch
Blizzard hat "Diablo 3" für die Nintendo Switch angekündigt. Das Spiel erscheint als "Eternal Collection" – und die platzt aus allen Nähten.
"Diablo 3" soll noch 2018 für die Nintendo Switch erschei­nen
Francis Lido1
Bis zu vier Spieler sollen "Diablo 3" an einer Nintendo Switch spielen können
Die Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Blizzard soll "Diablo 3" noch vor Jahresende für die Nintendo Switch veröffentlichen.
"Fort­nite": Update bringt zwei neue Spielm­odi
Lars Wertgen
In "Fortnite" nehmt ihr es mit Gegner jetzt noch mehr aus der Ferne auf
Epic Games hat für "Fortnite" einen neuen Patch veröffentlicht: Dieser führt unter anderem neue Modi und eine zerstörerische Waffe ein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.