Nintendo Switch: Mit diesem Controller rüstet ihr ein Steuerkreuz nach

Die Original-Joy-Cons der Nintendo Switch besitzen kein Steuerkreuz
Die Original-Joy-Cons der Nintendo Switch besitzen kein Steuerkreuz(© 2017 CURVED)

Eigentlich könnt ihr mit den Joy-Cons der Nintendo Switch komfortabel Spiele spielen. Etwas anders sieht das aus, wenn ihr beispielsweise 2D-Games oder Klassiker spielen wollt. Mit einem Analog-Stick könnt ihr eure Spielfigur meist nur ungenau durch die Level bewegen. Besser geht das mit einem klassischen Steuerkreuz – und ein solches liefert euch das Gamepad eines Drittherstellers für unterwegs. Allerdings sollen dieses auch einige Nachteile mitbringen.

Der Zubehör-Hersteller Hori hat laut the Verge eine Joy-Con-Alternative veröffentlicht, die über ein klassisches Steuerkreuz verfügt und den linken Original-Controller ersetzt. Das von Nintendo lizenzierte Eingabegerät verzichtet dafür allerdings auf gleich vier Buttons, die sich beim Original-Gamepad unterhalb des Analogsticks befinden.

Nur mit Direktverbindung nutzbar

Ein Problem dürften die fehlenden Tasten nicht sein, denn ihr könnt den Controller nicht an einen Freund weitergeben, damit ihr gemeinsam an einer Konsole spielen könnt: kabellos funktioniert er nicht. Demnach ist er unterwegs nur nutzbar, wenn ihr ihn direkt mit der Nintendo Switch verbindet und die Konsole im Handheld-Modus verwendet. Und selbst dann gibt es wohl noch einen Nachteil: Er hat wohl keine Vibrationsfunktion, soll dafür aber mehr Energie aus dem Akku des Spielesystems beziehen, als es bei den Original-Controllern der Fall ist.

Die Verarbeitung sei zudem schlechter als bei den offiziellen Joy-Cons. Dafür soll das Gamepad von Hori aber nur knapp 25 Dollar in China kosten. Ein halbwegs vernünftiges Steuerkreuz dürfte aber dennoch gerade dann nützlich werden, wenn ihr den Online-Service von Nintendo abonnieren wollt, der im Herbst startet. Dieser bietet euch auch Zugriff auf mehrere Klassik-Games wie "Super Mario Bros. 3", die euch mit Steuerkreuz womöglich mehr Spaß machen, da ihr beispielsweise mehr Kontrolle über die Sprünge von Mario haben dürftet.

Weitere Artikel zum Thema
"Super Smash Bros. Ulti­mate": Diese Charak­tere sollen via DLC hinzu­sto­ßen
Francis Lido
In "Super Smash Bros. Ultimate" treffen viele Videospiel-Charaktere aufeinander
Über DLCs könnt ihr euch künftig neue Kämpfer für "Super Smash Bros. Ultimate" sichern. Nun ist angeblich bekannt, um welche es sich handelt.
Zu stark für "Fort­nite": Epic Games entfernt mythi­sche Waffe
Francis Lido
Das Infinity Blade ist in "Fortnite" zumindest vorerst Geschichte
Ein Schwert namens Infinity Blade sorgte für Aufregung in der "Fortnite"-Community. Nun liegt es im Tresor und ist somit nicht mehr verfügbar.
NES und SNES Clas­sic Mini werden offen­bar wegen Nintendo Switch einge­stellt
Lars Wertgen
Nintendo konzentriert sich künftig wieder voll auf die Switch
NES Classic Mini und SNES Classic Mini sind bald wieder Geschichte. Geht es nach Nintendo, zockt ihr Retro-Spiele künftig auf der Switch.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.