Nintendo Switch: Neue Ladestation – leider ohne Wunsch-Feature

"Wolfenstein 2" kommt für die Nintendo Switch
"Wolfenstein 2" kommt für die Nintendo Switch(© 2018 YouTube/BethestdaSoftworksDE)

Nintendo hat in den USA eine neue Ladestation für die Nintendo Switch vorgestellt, die die kleine Kiste nicht nur mit Strom versorgt und auflädt, sondern auch für deutlich mehr Stabilität im "Tisch-Modus" sorgt. Allerdings wurde auf einen HDMI-Anschluß verzichtet. Die Einzelheiten:

Der bei der Nintendo Switch verbaute Standfuß sorgt nicht gerade für Jubelstürme. Schwer auszuklappen und selbst wenn ihr das kleine Plastikteil endlich nutzen könnt, lässt die Stabilität doch sehr zu wünschen übrig.

Eine echte Alternative – fast!

Mit dem neuen "Charging Dock", das ab sofort in den USA zum schlanken Preis von 20 US-Dollar angeboten wird, gehören Wackelpartien im "Tisch-Modus" dann wohl endgültig der Vergangenheit an. Denn das kleine Teilchen verfügt über einen deutlich breiteren Standfuß, der hinten abgeklappt werden kann. So könnt ihr gleichzeitig die Switch aufladen – und dabei spielen. Das war bis jetzt aufgrund des doch sehr unglücklich platzierten USB-C Anschlusses im "Tisch-Modus" nicht möglich.

Also an alles gedacht? Leider nicht ganz! Denn was dem neuen Dingelchen fehlt, ist ein HDMI-Anschluß, um das frech bepreiste Zusatz-Dock zum Betrieb am TV obsolet zu machen. Es wäre natürlich der Knaller gewesen, wenn sich das neue Charging-Dock auch gleichzeitig dafür geeignet hätte. Denn für ein weiteres Dock müsst ihr bekanntlich nach wie vor die mit Sicherheit überteuerten 80 bis 90 Euro auf den Tisch legen.

Das neue Nintendo Switch Charging-Dock in der US-Verkaufsverpackung.(© 2018 Nintendo)
Weitere Artikel zum Thema
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.
Nintendo Switch Online: Gibt es bald auch “Super Nintendo”-Spiele?
Christoph Lübben
Können wir bald auch auf der Nintendo Switch Klassiker wie "Super Mario World" spielen? (Bild: SNES Classic Mini)
Erweitert Nintendo das Gratis-Angebot für den Online-Dienst der Switch? Hinweisen zufolge gehören bald auch SNES-Klassiker zum Angebot.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.