Nintendo Switch: Online-Modus ist ab sofort verfügbar

Mit Nintendo Switch Online startet das Unternehmen einen neuen Dienst für seine aktuelle Konsole. Der Service ist ab dem 19. September 2018 verfügbar und erfordert eine monatliche Gebühr. Das Modell bietet zwar einige Vorteile, doch es gibt auch Kritik.

Ab sofort müsst ihr ein Abo bei dem neuen Dienst besitzen, um mit der Nintendo Switch online spielen zu können, berichtet Netzwelt. Die Preise sind günstiger als bei der Konkurrenz von Sony oder Microsoft: Für einen Monat verlangt Nintendo vier Euro, drei Monate gibt es bereits für acht Euro. Für ein ganzes Jahr bezahlt ihr 20 Euro.

Manche Spiele könnt ihr aber auch online spielen, ohne dazu ein Abo bei Nintendo Switch Online zu benötigen. Dazu gehört etwa das populäre Spiel "Fortnite", das ihr weiterhin kostenlos gegen andere Gamer zocken könnt.

NES-Titel im Multiplayer

Nintendo Switch Online bietet euch auch die Möglichkeit, alte NES-Titel zu spielen. Dazu gehören Klassiker wie "Double Dragon", "The Legend of Zelda", "Super Mario Bros." und "Donkey Kong". Diese Spiele könnt ihr nun online spielen und je nach Titel auch mit Freunden, wahlweise zusammen oder gegeneinander.

Ein Nachteil, der für Kritik sorgt, ist etwa der Umstand, das erreichte Spielstände bei der Beendigung des Abos verfallen. Außerdem könnt ihr nicht alle Spiele online speichern. Das gilt etwa für "FIFA 19", "Dark Souls Remastered" und "NBA 2K19". Laut Nintendo dient die Blockade dazu, Betrug zu verhindern. Es wird sich zeigen, wie gut Nintendo Switch Online bei den Spielern ankommt.


Weitere Artikel zum Thema
"Doom" für Android, iOS und Switch erschie­nen – und das Inter­net lacht
Christoph Lübben
UPDATE"Doom" gibt es nun auch für Android und iOS
"Doom" gibt es ab sofort für Android, iOS und Nintendo Switch. Eine Login-Aufforderung nervt aber einige Nutzer, während sie andere amüsiert.
Nintendo Switch Lite ist offi­zi­ell: Das kann der Mini-Able­ger
Christoph Lübben
UPDATEWeg damit !7Die Nintendo Switch Lite erscheint in den Farben Gelb, Grau und Türkis
Jetzt also doch: Die Nintendo Switch Lite wurde offiziell angekündigt. Der Handheld ist kleiner als die Hybrid-Konsole – und bietet weniger Features.
Nintendo Switch Mini aufge­taucht: Eine Konsole in Handy-Größe?
Michael Keller
Nintendo Switch: Mini-Version soll ohne Joy-Cons auskommen (Bild: Original)
Ein Ableger oder ein Nachfolger: Gleich mehrere Bilder sollen die Nintendo Switch Mini zeigen. Die kleine Konsole kommt demnach ohne Joy-Cons aus.