Nintendo Switch schlägt euch nun Twitter- und Facebook-Freunde vor

Für die Nintendo Switch ist ein neues Update erschienen
Für die Nintendo Switch ist ein neues Update erschienen(© 2017 CURVED)

Freunde auf der Nintendo Switch finden: Das Update auf Version 5.0.0 rollt für die Hybrid-Konsole aus. Euch werden künftig Personen von Social-Media-Plattformen vorgeschlagen, mit denen ihr euch zum Spielen und für Chats verbinden könnt. Zudem hat der Hersteller Verbesserungen an der elterlichen Kontrolle vorgenommen.

Offenbar ist die Zeit vorbei, in der ihr zum Hinzufügen neuer Freunde einen langen Code auf der Nintendo Switch eingeben müsst: Nach dem Update auf Version 5.0.0 werden euch Freunde von Facebook und Follower von Twitter vorgeschlagen. Allerdings müssen die Nutzer ihre entsprechenden Nutzerkonten mit ihrem Nintendo-Account verknüpft haben, damit das Ganze funktioniert. Nintendo zufolge kann das Feature nur von Personen genutzt werden, die 13 Jahre oder älter sind.

Neue Icons für Profile

Das Update bringt auch eine Reihe an neuen Icons für euer Nutzerprofil auf die Nintendo Switch. Gleich 24 neue Bilder aus "ARMS" und der "Kirby"-Reihe stehen euch zur Auswahl. Wenn ihr künftig von einem Computer aus digitale Inhalte  für die Konsole kauft, startet der Download früher als zuvor – selbst wenn sich das Gerät gerade im Standby-Modus befindet.

Bei der elterlichen Kontrolle hat Nintendo den Login verbessert: Version 5.0.0 erlaubt es euch, den Code mit dem Stick und den Buttons einzugeben. Dadurch werde die PIN nicht mehr auf dem Bildschirm selbst dargestellt – und das Kind kann die Kombination nicht mehr so einfach herausfinden. Zudem können Eltern einige Spiele auf eine Whitelist setzen, damit diese von den Kontrollen ausgenommen sind – die festgelegte maximale Spielzeit greift bei diesen Titeln jedoch nach wie vor.

Weitere Artikel zum Thema
"Resi­dent Evil 7" kommt auf die Nintendo Switch – als Stream
Lars Wertgen
Resident Evil 7
Capcom kündigt den Horror-Titel "Resident Evil 7: Biohazard" für die Nintendo Switch in einer ganz besonderen Version an.
"Fort­nite" könnte für Nintendo Switch erschei­nen
Francis Lido
Viele Switch-Nutzer hoffen auf eine "Fortnite"-Portierung
Neue Hinweise auf eine Switch-Umsetzung von "Fortnite": Ein Entwicklerstudio führt diese in einer Stellenausschreibung offenbar als Referenz auf.
Nintendo Switch: Neue Lade­sta­tion – leider ohne Wunsch-Feature
Boris Connemann1
"Wolfenstein 2" kommt für die Nintendo Switch
Das neue "Charging Dock" für die Nintendo Switch macht vieles richtig. Aber als Ersatz für das Dock kann er leider nicht genutzt werden.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.