Nintendo veröffentlicht dreiteiliges Making-Of zu Zelda: Breath of the Wild

Anfang März erschien mit "Zelda: Breath of the Wild" der größte Launch-Titel für die Nintendo Switch. Zwischen dem Entwicklungsstart und der Veröffentlichung des Spiels lagen vier Jahre der Ideenfindung und -verwerfung. Ein Making-Of dokumentiert diesen Prozess.

Ihr steckt noch mitten im Kampf um Hyrule oder wartet darauf, dass die Nintendo Switch wieder lieferbar ist? Für alle Zelda-Interessierten und Wartenden hat Nintendo nun eine Dokumentation mit Hintergrundinformationen rund um die Entstehung zu "Zelda: Breath of the Wild" veröffentlicht.

Einblicke der Schöpfer von Hyrule, Link und Zelda

Die dreiteilige Serie gewährt Einblicke in den iterativen Entwicklungsprozess des Spiels unter drei verschiedenen Schwerpunkten. Jede Folge ist rund zehn Minuten lang und Ihr kännt sie kostenlos auf dem Youtube-Kanal von Nintendo anschauen. Aktuell sind die Making-Of-Videos ausschließlich mit englischen Untertiteln verfügbar.

Die erste Episode "Story and Characters" widmet sich der Figurengestaltung und der Handlung aus Zeldas jüngstem Ableger. Teil Zwei, "The Beginning", beleuchtet die frühe Phase der Spielentwicklung, die bereits im Januar 2013 ihren Anfang nahm. Den Abschluss der Rückschau bildet die Episode “Open-Air Concept”, in der das Zelda-Team den Weg hin zu der offenen Spielwelt nachzeichnet.

Achtung! Wer aus oben genannten Gründen selbst noch nicht spielen konnte, erhöht mit den Videos unter Umständen den Leidensdruck.

“Breaking the conventions of the Zelda series was a goal from the very start of development.” – Hidemaro Fujibayashi, Director
Weitere Artikel zum Thema
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.