Nokia 225 kostet in Deutschland nur 49 Euro

Naja !8
Nokia 225
Nokia 225(© 2014 Youtube/Nokia)

Nokia hat den Preis für sein neues Einsteiger-Handy bekannt gegeben: Nur 49 Euro werden für das datenfähige Nokia 225 mit 2,8-Zoll-Display fällig. Marktstart ist noch im zweiten Quartal 2014.

Günstige Handys mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis führen längst kein Nischendasein mehr – das weiß auch Nokia. In den nächsten Wochen erweitert der finnische Hersteller daher sein Angebot um ein weiteres Einsteiger-Gerät, wie das Unternehmen am Mittwoch in einer Pressemitteilung schreibt. Beworben wird das 10,4 Millimeter dicke Nokia 225 als das dünnste, datenfähige Handy, das derzeit im Handel ist.

Vorinstallierte Facebook- und Twitter-App

Das QVGA-Display fällt mit 2,8 Zoll in Anbetracht des Preises verhältnismäßig groß aus. Via Nokia Xpress Browser lässt sich Cloud-basiert im Netz surfen. Apps für Facebook und Twitter sind vorinstalliert. Zur weiteren Ausstattung des Nokia 225 gehören unter anderem eine staub- und spritzwassergeschütze Tastatur, ein MP3-kompatibles FM-Radio und eine Speichererweiterung per microSD-Karte auf 32 Gigabyte. Spätestens im Juni dürfte das Tastenphone auf den Markt kommen. Erhältlich ist das Single-SIM-Gerät dann in verschiedenen, auffälligen Farben.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia X6: Smart­phone mit Notch soll nach Deutsch­land kommen
Christoph Lübben
Das Nokia X6 ist wohl bald auch hierzulande erhältlich
Das Nokia X6 kommt offenbar nach Deutschland: Ein Marktstart ist hierzulande wohl ziemlich wahrscheinlich. Doch wann ist es so weit?
Nokia 2: Erste Nutzer können Android 8.1 auspro­bie­ren
Christoph Lübben
Das Nokia 2 bekommt Android 8.1 Oreo zumindest schon als Beta
Auf dem Nokia 2 könnt ihr Android 8.1 Oreo schon testen: Das Update ist noch nicht fertig, aber die Beta-Version ist nun verfügbar.
Empfeh­lung der Redak­tion: Das beste Smart­phone für unter 300 Euro
Jan Johannsen5
Naja !6Das neue Nokia 6
Ein gutes Smartphone muss nicht teuer sein. Für unter 300 Euro bekommt man schon brauchbare Geräte. Welche das sind, verraten wir euch hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.