Nokia 3310 soll in Kürze in Deutschland erhältlich sein

Her damit !14
Soll schon im April in den Handel kommen: das Nokia 3310
Soll schon im April in den Handel kommen: das Nokia 3310(© 2017 CURVED)

Das Nokia 3310 kommt in den Handel – neuesten Gerüchten zufolge schon sehr bald: Die Neuauflage des "Knochens" soll bereits im April 2017 in den Geschäften ausliegen. Die Android-Smartphones wie das Nokia 6 und das Nokia 5 folgen dann angeblich im Mai.

So soll das Nokia 3310 zumindest in Malaysia Ende April 2017 erworben werden können, berichtet Neowin unter Berufung auf die Webseite Vtech. Von den Smartphones soll dann das Nokia 3 schon kurze Zeit später den Anfang machen, gefolgt vom Nokia 5 Mitte Mai. Das von den Mobiltelefonen am besten ausgestattete Nokia 6 sei dann mit dem Release gegen Ende Mai das Schlusslicht der neuen Nokia-Geräte. Bereits vor knapp zwei Wochen hieß es, dass Nokia-Partner HMD Global die Geräte im zweiten Quartal 2017 in Europa herausbringen wird. Neowin zufolge plane das Unternehmen, die Geräte auf 120 Märkten parallel zu veröffentlichen.

Vorbestellung seit März

Die Vorbestellung für das Nokia 3310 ist auf einigen europäischen Märkten bereits Anfang März 2017 gestartet. Der Preis liegt bei 59 Euro. In den Niederlanden können auch das Nokia 3 und das Nokia 5 seit diesem Zeitpunkt geordert werden. Letzteres kommt für 189 Euro in den Handel, das Nokia 3 kostet zum Release 139 Euro.

Erst kürzlich hat der YouTuber JerryRigEverything das Nokia 6 einem Härtetest unterzogen. Demnach ist das Smartphone aufgrund seines Metallgehäuses gegen Verbiegen gut geschützt. Einen besseren Eindruck von den Features und dem Design des Smartphones vermittelt Euch unser Hands-On vom MWC 2017, auf dem HMD Global das Gerät vorgestellt hat.

Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.