Nokia 8 vorgestellt: Das ist das High-End-Modell mit Stock Android

Nach den Einsteiger- und Mittelklassegeräten ist nun endlich das Nokia 8 da. HMD Global hat das erste Premium-Smartphone unter der Nokia-Marke vorgestellt. Zwar bietet es im Gegensatz zu den Top-Modellen von Samsung und LG noch kein randloses Display auf der Vorderseite, doch hat der Hersteller sich einige andere Features einfallen lassen.

Mit einer Diagonale von 5,3 Zoll ist das Display des Nokia 8 etwas kleiner als das des Nokia 6, dafür löst es mit 2560 x 1440 Pixeln aber schärfer auf. Ein kleiner Bereich im oberen Teil funktioniert als Always-On-Display und zeigt auch im Ruhemodus auf Wunsch Uhrzeit, Akkustand und Hinweise für Nachrichten und Anrufe an. Die Rückseite des Nokia 8 besteht aus glänzend poliertem Aluminium. Nicht nur optisch erinnert das Gerät damit an das HTC U11, es dürfte auch ähnlich stabil sein.

Dualkamera mit Zeiss-Optik

Beim Nokia 8 ist der Homebutton samt Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite unterhalb des Bildschirms untergebracht. Dies führt auch dazu, dass das Smartphone wie beispielsweise das OnePlus 5 vergleichsweise breite Ränder über und unter dem Bildschirm aufweist. Im Innern ist mit dem Snapdragon 835, 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher auch eine sehr ähnliche Hardware-Ausstattung enthalten.

Das Nokia 8 soll sich besonders durch vier Dinge von seiner Konkurrenz abheben: Dank der integrierten Nokia OZO Audio-Technik und drei Mikrofonen soll das Smartphone Videos mit besonders echtem 360-Grad-Sound aufnehmen. Die 13-MP-Dualkamera besitzt eine Zeiss-Optik und nimmt Bilder in Farbe und Schwarz-Weiß auf. Außerdem beherrscht das Smartphone sogenannte "Bothies". Dabei werden Front- und Hauptkamera gleichzeitig verwendet, um Videos und Fotos von Euch und dem Motiv vor der Kamera gleichzeitig einzufangen und in einem Ergebnis zu kombinieren. Zu guter Letzt soll das unveränderte Android 7.1.1 Betriebssystem dafür sorgen, dass Sicherheits- und Versionsupdates in Zukunft sehr schnell ausgeliefert werden können. Das Nokia 8 soll noch im September für etwa 599 Euro erscheinen.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 und Nokia 6.1 sollen Android Pie ab Okto­ber erhal­ten
Sascha Adermann
Besitzer des Nokia 6.1 müssen nicht mehr lange auf Android Pie warten
Nokia 6.1 und Nokia 8 sollen im Oktober und November 2018 das Update auf Android Pie erhalten. Andere Nokia-Smartphones sollen bald folgen.
Nokia 8, Nokia 7 Plus und Co.: Update bringt Gesichts­er­ken­nung mit
Michael Keller
HMD Global bringt eine Gesichtserkennung auf das Nokia 7 Plus
Sicherheits-Feature für die Top-Smartphones: Das Nokia 7 Plus und weitere Geräte erhalten per Update eine Gesichtserkennung.
Nokia 8: Pro-Update für die Kamera soll bald erschei­nen
Christoph Lübben
Der Kamera des Nokia 8 mangelt es noch an einem Pro-Modus
Schon bald soll das Nokia 8 einen Pro-Modus für die Kamera erhalten. Wieso das Update immer noch nicht da ist, erklärt der Hersteller nun.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.