Nokia bestätigt Pläne für Smartphones – mit Android

UPDATESupergeil !20
Die bunten Gehäuse gehörten zum Kennzeichen der Nokia Lumia-Reihe
Die bunten Gehäuse gehörten zum Kennzeichen der Nokia Lumia-Reihe(© 2014 CURVED)

Rückkehr an den Smartphone-Markt: Nokia hat offiziell bestätigt, Pläne für neue mobile Geräte zu haben. Im Gegensatz zu den alten Smartphones sollen die neuen allerdings nicht Windows Phone als Betriebssystem nutzen – sondern auf Android setzen.

Update (26.4.2015): Nokia hat entsprechende Pläne dementiert.

Seit geraumer Zeit halten sich Gerüchte, dass Nokia ins Smartphone-Geschäft zurückkehren will: Was sich bereits im Oktober 2014 andeutete, erhielt in den letzten Tagen neue Nahrung und wurde nun vom Chef des Unternehmens in China, Mike Wang, offiziell bestätigt, berichtet GforGames. Demnach sollen bereits im Jahr 2016 neue Geräte in der Fabrik in Sichuan gebaut werden. Auch das Nokia-Zentrum für Forschung und Entwicklung soll demnach seinen Sitz in der südwestchinesischen Provinz erhalten.

Konkurrenz zu Xiaomi und Oppo?

Zwar gab Mike Wang keine Details zu den Plänen von Nokia bekannt; die Vermutung liegt aber nahe, dass das Unternehmen durch die Verlegung der Zentrale nach China den dortigen Smartphone-Herstellern Konkurrenz machen will, zum Beispiel Oppo, ZTE und Xiaomi. Ob Nokia künftig auf hochwertige Geräte setzen will, oder wie bisher vor allem den Low-End-Bereich bedient, bleibt abzuwarten.

Im Herbst 2014 hatte Nokia seine Smartphone-Sparte an Microsoft verkauft und die Absicht verkündet, sich in Zukunft auf die Entwicklung von Software zu konzentrieren. Das US-Unternehmen führt seitdem die populäre Lumia-Reihe unter eigenem Label fort. Auch dies dürfte ein Grund dafür sein, dass Nokia bei seinen neuen Smartphones Android als Betriebssystem nutzen will.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 106: HMD stellt über­ar­bei­te­tes Feature-Phone vor
Christoph Lübben
Physische Tasten, kleines Display: So sieht das Nokia 6 aus
Keine Lust auf Smartphone? Klassische Handys gibt es immer noch. Darunter das Nokia 106, das nun offiziell ist.
Withings Steel HR: Limi­tierte Smart­watch-Editio­nen in Gold vorge­stellt
Francis Lido
Die "Rose Gold"-Variante der Steel HR
Die Withings Steel HR gibt es jetzt auch mit goldenem Gehäuse: Zur Auswahl stehen die Ausführungen "Rose Gold" und "Champagne Gold".
Nokia True Wire­less Earbuds im Test: Mini-Kopf­hö­rer ohne Kabel
Jan Johannsen
Naja !5Die kleinen Stecker sitzen bequem im Ohr.
Die Nokia True Wireless Earbuds stecken in einem kleinen Zylinder und kommen als True-Wireless-Kopfhörer ohne Kabel aus. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.