Nokia bringt Wearables in der zweiten Jahreshälfte

Her damit !5
Wearables von Nokia werden frühestens im Sommer erscheinen
Wearables von Nokia werden frühestens im Sommer erscheinen(© 2014 Nokia)

Nokia lässt sich noch ein wenig Zeit: Mögliche Wearables des finnischen Unternehmens kommen voraussichtlich erst in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt. Dazu könnte auch eine Smartwatch gehören, die möglicherweise mit dem Betriebssystem Windows Phone 8.1 ausgestattet sein wird.

Gegen Windows Phone als Betriebssystem sprechen Gerüchte, nach denen die Smartwatch nicht Bestandteil des Nokia-Deals mit Microsoft sei, wie phoneArena berichtet. Nokias "Devices & Services"-Sparte sollte nämlich schon bald in den Besitz von Microsoft übergehen, womit Windows Phone als OS wohl gesichert gewesen wäre.

Wearables und Betriebssysteme

Mit einer Smartwatch würde Nokia in direkte Konkurrenz zu den schlauen Uhren anderer Firmen treten, von denen 2014 einige erscheinen werden. Zu deren Herstellern gehören nicht zuletzt LG und Motorola, die zudem mit Google einen starken Partner aufweisen können. Sie werden nämlich ihre G Watch und Moto 360 mit dem Betriebssystem Android Wear ausstatten.

Zur Smartwatch von Nokia und weiteren Wearables gibt es bisher nur wenig genaue Informationen – aus den bisher geleakten Fotos lassen sich nur schwer Aussagen über Funktion und Ausstattung treffen. Eventuell bringt Microsofts Entwicklermesse Build mehr Gewissheit, die am ersten Aprilwochenende in San Francisco stattfindet. Dort werden Microsoft und Nokia zumindest die gemeinsamen Projekte der nahen Zukunft enthüllen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 106: HMD stellt über­ar­bei­te­tes Feature-Phone vor
Christoph Lübben
Physische Tasten, kleines Display: So sieht das Nokia 6 aus
Keine Lust auf Smartphone? Klassische Handys gibt es immer noch. Darunter das Nokia 106, das nun offiziell ist.
Withings Steel HR: Limi­tierte Smart­watch-Editio­nen in Gold vorge­stellt
Francis Lido
Die "Rose Gold"-Variante der Steel HR
Die Withings Steel HR gibt es jetzt auch mit goldenem Gehäuse: Zur Auswahl stehen die Ausführungen "Rose Gold" und "Champagne Gold".
Nokia True Wire­less Earbuds im Test: Mini-Kopf­hö­rer ohne Kabel
Jan Johannsen
Naja !5Die kleinen Stecker sitzen bequem im Ohr.
Die Nokia True Wireless Earbuds stecken in einem kleinen Zylinder und kommen als True-Wireless-Kopfhörer ohne Kabel aus. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.