Nokia bringt Wearables in der zweiten Jahreshälfte

Her damit !5
Wearables von Nokia werden frühestens im Sommer erscheinen
Wearables von Nokia werden frühestens im Sommer erscheinen(© 2014 Nokia)

Nokia lässt sich noch ein wenig Zeit: Mögliche Wearables des finnischen Unternehmens kommen voraussichtlich erst in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt. Dazu könnte auch eine Smartwatch gehören, die möglicherweise mit dem Betriebssystem Windows Phone 8.1 ausgestattet sein wird.

Gegen Windows Phone als Betriebssystem sprechen Gerüchte, nach denen die Smartwatch nicht Bestandteil des Nokia-Deals mit Microsoft sei, wie phoneArena berichtet. Nokias "Devices & Services"-Sparte sollte nämlich schon bald in den Besitz von Microsoft übergehen, womit Windows Phone als OS wohl gesichert gewesen wäre.

Wearables und Betriebssysteme

Mit einer Smartwatch würde Nokia in direkte Konkurrenz zu den schlauen Uhren anderer Firmen treten, von denen 2014 einige erscheinen werden. Zu deren Herstellern gehören nicht zuletzt LG und Motorola, die zudem mit Google einen starken Partner aufweisen können. Sie werden nämlich ihre G Watch und Moto 360 mit dem Betriebssystem Android Wear ausstatten.

Zur Smartwatch von Nokia und weiteren Wearables gibt es bisher nur wenig genaue Informationen – aus den bisher geleakten Fotos lassen sich nur schwer Aussagen über Funktion und Ausstattung treffen. Eventuell bringt Microsofts Entwicklermesse Build mehr Gewissheit, die am ersten Aprilwochenende in San Francisco stattfindet. Dort werden Microsoft und Nokia zumindest die gemeinsamen Projekte der nahen Zukunft enthüllen.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst ist sich sicher: AirPods haben mehr Poten­zial als die Apple Watch
Die AirPods haben offenbar großes Zukunftspotenzial
Apple AirPods könnten für das Unternehmen bald wichtiger als die Apple Watch sein. Das zumindest behaupten Analysten.
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Xbox-Spiele im Juli
Wider das Sommerloch: Microsoft nennt die kommenden Games with Gold für den Juli.
Auch wenn die großen Neuerscheinungen im Juli fehlen, gibt es dennoch einiges zu spielen: Microsoft hat das "Games with Gold"-Quartett veröffentlicht.
Das SNES Clas­sic Mini ist die Aufre­gung nicht wert
Felix Disselhoff4
Das SNES Classic Mini von Nintendo
Kaum da, schon wieder ausverkauft: Alles am Hype um das SNES Classic Mini war erwartbar. Doch das Gerät ist die Aufregung nicht wert.