Nokia D1C: neue Bilder des Mittelklasse-Androiden aufgetaucht

Her damit !20
Das Nokia D1C wird auf der Vorderseite offenbar einen physischen Home-Button besitzen
Das Nokia D1C wird auf der Vorderseite offenbar einen physischen Home-Button besitzen(© 2016 NokiaPowerUser)

Schon seit Monaten drehen sich Gerüchte darum, dass Nokia für 2017 mehrere neue Smartphones vorbereitet. Im kommenden Jahr will das Unternehmen nämlich mit neuen Partnern wieder groß ins Geschäft zurückkehren. Wie NokiaPowerUser berichtet, könnten nun die ersten Aufnahmen von einem der neuen Modelle entdeckt worden sein.

Die Aufnahmen zeigen deutlich die Frontseite eines Smartphones, das offenbar noch nicht montiert ist. Der Markenname Nokia ist deutlich zu lesen. Dem Bericht zufolge soll es sich bei dem abgebildeten Gerät um das Nokia D1C handeln. Die Modellbezeichnung ist in den vergangenen Wochen schon mehrfach aufgetaucht, angeblich soll das Gerät zusammen mit anderen Nokia-Smartphones beim MWC 2017 in Barcelona präsentiert werden.

Mehrere Vorstellungen beim MWC?

Beim Nokia D1C soll es sich um ein Mittelklasse-Smartphone handeln, das in zwei Ausführungen auf den Markt kommt. Ob auf den Fotos das kleinere 5-Zoll-Gerät oder aber das 5,5-Zoll-Phablet zu sehen ist, wird nicht deutlich. Die Aussparung am unteren Ende des Bildschirms deutet aber darauf hin, dass das abgebildete Gerät einen physischen Home-Button erhalten soll, der zudem einen Fingerabdrucksensor aufweisen könnte.

In der Vergangenheit gab es aber nicht nur Gerüchte um das vermutlich eher niedrig bepreiste Nokia D1C. Nokia soll auch an mindestens einem leistungsstarken Flaggschiff-Modell arbeiten, das für den Premiumbereich des Marktes vorgesehen ist. Ausstattung und Design scheinen dabei dem OnePlus 3T zu ähneln. Wenn der MWC 2017 Ende Februar seine Pforten öffnet, erfahren wir hoffentlich mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 106: HMD stellt über­ar­bei­te­tes Feature-Phone vor
Christoph Lübben
Physische Tasten, kleines Display: So sieht das Nokia 6 aus
Keine Lust auf Smartphone? Klassische Handys gibt es immer noch. Darunter das Nokia 106, das nun offiziell ist.
Withings Steel HR: Limi­tierte Smart­watch-Editio­nen in Gold vorge­stellt
Francis Lido
Die "Rose Gold"-Variante der Steel HR
Die Withings Steel HR gibt es jetzt auch mit goldenem Gehäuse: Zur Auswahl stehen die Ausführungen "Rose Gold" und "Champagne Gold".
Nokia True Wire­less Earbuds im Test: Mini-Kopf­hö­rer ohne Kabel
Jan Johannsen
Naja !5Die kleinen Stecker sitzen bequem im Ohr.
Die Nokia True Wireless Earbuds stecken in einem kleinen Zylinder und kommen als True-Wireless-Kopfhörer ohne Kabel aus. Der Test.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.