Nokia D1C: Mittelklasse-Smartphone mit Android Nougat in Benchmark entdeckt

Her damit !50
Beim Nokia D1C scheint es sich um ein solides Mittelklasse-Smartphone zu handeln
Beim Nokia D1C scheint es sich um ein solides Mittelklasse-Smartphone zu handeln(© 2016 Weibo/Antutupingce)

Nokia soll an zwei neuen Flaggschiff-Smartphones mit Android 7.0 Nougat und einer innovativen Kamera-Technologie arbeiten. Das Nokia-Gerät, das laut des Twitter-Nutzers Krispitech nun in der Datenbank des Antutu-Benchmarks entdeckt wurde, ist offenbar keines dieser beiden Modelle. Die Spezifikationen lassen eher auf ein Smartphone des Mittelklasse-Segments schließen.

Über das Design oder das Gehäusematerial verrät das Datenblatt natürlich nichts, doch erhalten wir immerhin schon erste Informationen über die technische Ausstattung des "Nokia D1C", wie das Smartphone in der Antutu-Datenbank heißt. Im Kern soll demnach ein Snapdragon 430-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,4 GHz sein Werk verrichten. Auch wenn dies nicht unbedingt der schnellste Mittelklasse-Prozessor ist, spart Nokia offenbar nicht am Arbeitsspeicher: 3 GB RAM soll das D1C erhalten. Die Größe des Bildschirms bleibt unbekannt, auch wenn wir erfahren, dass er in Full-HD auflösen soll.

Release noch 2016 möglich

Der interne Speicher von 32 GB ist ausreichend bemessen und könnte womöglich noch durch eine microSD-Karte erweitert werden. Das Datenblatt enthält dazu allerdings keine Angabe. Auch ist nicht klar, ob die 8-Megapixel-Frontkamera oder die 13-MP-Hauptkamera womöglich schon auf der speziellen Technologie basieren, an der Nokia arbeiten soll. Es ist möglich, dass sie ein exklusives Key-Feature der eingangs erwähnten Premium-Modelle werden soll.

Das bei Antutu gelistete Testgerät läuft schon mit Android 7.0. Ein Update auf Android 7.1 vor Verkaufsstart wäre noch möglich, da bislang kein eindeutiger Termin für eine Präsentation oder den Release des Nokia D1C kommuniziert wurde. Da Tests offenbar schon laufen, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Nokia das Smartphone noch in diesem Jahr veröffentlichen wird. Ob es auch noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft erscheint, werden wir sehen.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben3
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.