Nokia-Event am 19. April: Neue Lumias fürs Osternest?

Her damit !5
Diesmal scheint sich selbst @evleaks nicht sicher zu sein, was das Nokia-Event angeht
Diesmal scheint sich selbst @evleaks nicht sicher zu sein, was das Nokia-Event angeht(© 2014 Twitter/@evleaks)

Steht Ostern 2014 ganz im Zeichen von Nokia? Am Samstag, den 19. April, könnte der Hersteller die neuen Windows Phone 8.1-Modelle präsentieren, die man vergeblich beim MWC 2014 suchte. Doch was das Datum angeht, scheint sich selbst @evleaks dieses Mal nicht sicher zu sein.

Während Brancheninsider Evan Nelson Blass, besser bekannt unter seinem Twitter-Namen @evleaks, sonst mit selbstbewusster Sicherheit die Daten neuer Smartphones vorab der Präsentation veröffentlicht, scheint er sich beim angeblich geplanten Nokia-Event im April nicht so weit aus dem Fenster lehnen zu wollen. Dieses Mal setzt er ein Fragezeichen hinter die Ankündigung der Hersteller-Präsentation. Schließlich ist der 19. April ein Samstag, was recht ungewöhnlich für eine Veröffentlichung wäre. Zudem fällt das Datum auf Ostern.

Nach den Android-Geräten auf dem MWC nun Windows Phones in der Pipeline?

Ein bisschen überraschte es, dass Nokia eine große Android-Offensive auf dem MWC 2014 startete. Umso wahrscheinlicher scheint es jedoch, dass die nächsten Smartphones in der Pipeline mit Windows Phone 8.1 ausgestattet sind. Beim eventuell geplanten April-Event könnte Nokia die neuen Lumia-Modelle 630 und 635 vorstellen. Darüber hinaus wies @evleaks schon im Vorfeld des MWC auf das mögliche Smartphone mit  dem Codenamen Martini hin. Auch dieses könnte Nokia als Osterei servieren.

Doch nach wie vor ist es alles andere als sicher, dass dieses Event überhaupt stattfindet. Fast schon ungewöhnlich ist auch, dass @evleaks die Ankündigung nicht direkt mit Leak-Bildern eines der beiden kommenden Lumia-Modelle schmückte.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube erleich­tert Euch das Abspie­len von Clips auf dem TV
Francis Lido
YouTube lässt auch Videos nun offenbar einfacher auf dem Fernseher fortsetzen
Android-Nutzer sollen auf dem Smartphone pausierte YouTube-Clips auf dem Fernseher fortsetzen können. Ein Update der App ist wohl nicht notwendig.
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten14
Naja !7Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.