Nokia HERE mit großem Update: Beta-Status abgelegt

Her damit !13
Die Nokia HERE-App steht in finaler Version zum Download bereit
Die Nokia HERE-App steht in finaler Version zum Download bereit(© 2015 Nokia, CURVED Montage)

Freie Fahrt für die Google Maps-Alternative: Nokias Android-App HERE lässt ab sofort den Beta-Status hinter sich und ist als finale Vollversion erhältlich. Im Zuge dessen hat die Wegfindungs-Software eine Vielzahl an neuen Funktionen spendiert bekommen. 

Die Karten- und Navigations-App HERE von Nokia hat sich bereits in der Testphase zu einem echten Erfolg gemausert. Denn laut dem offiziellen HERE-Blog wurde die Beta der Anwendung mehr als drei Millionen Mal heruntergeladen. Jetzt ist der Beta-Status ad acta gelegt und Nokia hat der App gleichzeitig jede Menge neue Features spendiert. So verfügt die Vollversion im Vergleich zur Beta-Verion beispielsweise über interaktive 3D-Pläne von Flughäfen und Einkaufszentren in 70 Ländern.

Nokia HERE: Umfangreiches Angebot – auch offline

Neben der obligatorischen Routenplanung für die Auto- und Fußgänger-Navigation bietet HERE ab sofort auch Streckenpläne des öffentlichen Nahverkehrs in über 950 Städten an. Zudem erhalten die Nutzer der App aktuelle Verkehrsinformationen in Echtzeit übermittelt, um Staus und Verzögerungen zu vermeiden. Mit der Möglichkeit, Karten im Hintergrund herunterzuladen, soll zudem Wartezeiten verkürzen. Auch die Offline-Nutzung der App ist möglich. So lassen sich mit HERE auch ohne aktive Internetverbindung Karten vollständig herunterladen.

Eine Offline-Suche ist mit der Anwendung ebenfalls möglich. Darüber hinaus runden diverse weitere Funktionen die Navigations- und Karten-App ab. Dazu zählen unter anderem eine weltweite sprachgeführte Turn-by-Turn-Navigation, Ortsinformationen sowie allgemeine Verkehrsinfos. Die Nokia HERE-App ist ab sofort kostenlos im Google Play Store erhältlich. Einen ersten Eindruck der Anwendung bekommt Ihr mit dem folgenden Video.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 30 Lite: Vier­fach-Kamera für den klei­nen Bruder?
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 20 Pro (Bild) hat drei Objektive auf der Rückseite. Beim Huawei Mate 20 Lite könnten es schon vier Linsen sein
Aufrüstung für die Mate-Reihe: Gerüchten zufolge soll selbst das Huawei Mate 30 Lite eine Vierfach-Kamera besitzen – und noch vieles mehr.
Xiaomi Mi 9 hat gehei­men Display-Modus – den ihr nicht nutzen soll­tet
Francis Lido
Das Display des Xiaomi Mi 9 überzeugt auch ohne Mod
Das Xiaomi Mi 9 hat einen versteckten 84-Hz-Modus. Bei uns erfahrt ihr, warum ihr diesen lieber nicht aktivieren solltet.
5G-Tech­nik verur­sacht Probleme – Smart­pho­nes laufen heiß!
Viktoria Vokrri
5G soll Smartphones laut einem Testbericht aus den USA überhitzen.
Ein 5G-Erfahrungsbericht aus den USA offenbart: Der neue Netzstandard lässt Smartphones heiß laufen!