Nokia Lumia 930: Preis des neuen Flaggschiffs bekannt

Her damit !71
Nokia Lumia 930
Nokia Lumia 930(© 2014 Nokia)

Eines der letzten Geheimnisse um das Nokia Lumia 930 ist gelüftet: Seit Dienstag ist das neue Flaggschiff bei ersten Händlern vorbestellbar, sodass nun auch der Preis bekannt ist. Das Smartphone mit vorinstalliertem Windows Phone 8.1 hat laut  Technik direkt eine unverbindliche Preisempfehlung von 599 Euro. Der Verkaufspreis liegt gewohntermaßen zum Teil deutlich niedriger.

Das 5-Zoll-Display des neuen Top-Geräts in der Windows-Sparte bringt mit 1920 x 1080 Pixeln eine ordentliche Bildschärfe. Dahinter beeindruckt die 20-Megapixel-Rückkamera mit einer Sechs-Linsen-Zeiss-Optik ; der Quad-Core-Prozessor mit 2,2 Ghz-Taktung schiebt 2 GB RAM an. Das Lumia 930 bietet 32 GB Speicherplatz, der sich leider nicht erweitern lässt.

Ordentlich ist die Akkulaufzeit von 18 Tagen im Stand-by, bis zu 15 Stunden Sprechzeit oder neun Stunden Videowiedergabe. Ein besonderer Leckerbissen für das digitale Fotoalbun dürften die von Nokia entwickelten Cinemagramme, auch Living Pictures genannt, sein. Damit lassen sich kurze Animationen und Fotos zu ansprechenden Erinnerungen zusammenstellen – ideal für soziale Netzwerke.

Flaggschiff in Microsofts Diensten

Das Lumia 930 ist das erste Flaggschiff der Finnen seit der Übernahme durch Microsoft und bringt folglich dessen neues Betriebssystem Windows Phone 8.1 mit. Es könnte neben dem lange erwarteten virtuellen Assistenten und Siri-Konkurrenten Cortana sowie einer optimierten Nutzeroberfläche einige Argumente für Windows Phone 8.1 zustande kommen. Ob es sich dafür lohnt, von iOS oder Android zu wechseln, werdet Ihr erfahren können, wenn das Nokia Lumia 930 im Juni erhältlich ist.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !6Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.