Nokia verspricht "mehr Lumia" zu Microsofts Build-Messe

Auch Nokia ist auf der Build Conference vertreten und will mehr zur Lumia-Reihe verraten
Auch Nokia ist auf der Build Conference vertreten und will mehr zur Lumia-Reihe verraten(© 2014 Nokia)

Was verbirgt sich hinter Nokias Einladung zur Build Conference? Den Zuschauern von Microsofts Entwickler-Konferenz wird versprochen, dass es es Neues zur Lumia-Reihe zu sehen gibt. Unklar ist aber, ob es sich dabei um neue Smartphones oder aber um Windows Phone 8.1 handelt.

Ein Bild einer Einladung zur Microsoft Build Developer Conference in San Francisco liegt dem Portal Engadget vor. Darauf wird verraten, dass Nokia am 2. April irgendwas präsentieren wird – beworben wird dies mit dem Hashtag #moreLumia. Damit könnten die neuen Smartphones Lumia 630 oder Lumia 930 gemeint sein, die den Codenamen Moneypenny und Martini tragen. Diese Geräte würden aller Wahrscheinlichkeit nach mit Windows Phone 8.1 ausgestattet werden – zumindest ist das Logo des Betriebssystems auf den Einladungen von Nokia zu sehen.

Denn Windows Phone 8.1 selbst ist ein weiterer Kandidat für eine Enthüllung. Eine wesentliche Neuerung der neuen Betriebssystem-Version wird voraussichtlich der Sprachassistent Cortana sein. Mit diesem würde Microsoft in Konkurrenz zu Apples Siri und Google Now treten, die ebenfalls eine Eingabe per Sprache ermöglichen. Gewissheit über die Enthüllungen von Nokia gibt es am 02. April, wenn die Messe in San Francisco startet.

Microsoft will mit Windows Phone 8.1 mehr Boden gutmachen

Es ist sicher kein Zufall, dass die Enthüllung auf der Messe von Microsoft stattfindet: Sollten tatsächlich die neuen Lumia-Modelle vorgestellt werden, haben diese höchstwahrscheinlich Windows Phone 8.1 vorinstalliert. Microsoft könnte durch die neuen Smartphones Schützenhilfe für sein neues Betriebssystem erhalten, das so direkt eine größere Verbreitung finden würde. Seit seiner Übernahme von Nokia hat Microsoft natürlich noch mehr Interesse daran, mit der Lumia-Reihe und der Windows-Phone-Plattform mehr Interessenten anzusprechen und weiter zur Konkurrenz aufzuschließen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert schmale Display­rän­der und 18:9-Format an
Guido Karsten3
Das einfache Huawei Mate 10 besitzt offenbar noch deutliche Ränder über und unter dem Display
Huawei schürt vor der Präsentation des Huawei Mate 10 die Spannung: Ein Teaser deutet nun auf ein Display mit minimalen Rändern hin.
Apple wech­selt iOS-Such­ma­schine: Siri und Spot­light suchen nun mit Google
Guido Karsten
Siri leitet Suchanfragen nun an Google weiter
Apple rüstet von Bing auf Google um: Weiß Siri einmal nicht weiter, greift sie für weitere Recherchen nun nicht mehr zu Microsofts Suchmaschine.
Nokia 9: So könnte das Display ausse­hen
Christoph Lübben3
Das Nokia 9 soll anders als die bisher veröffentlichten Nokia-Smartphones aussehen
Das Nokia 9 könnte ein Display erhalten, das einen Großteil der Vorderseite einnimmt. Zumindest zeigt das ein geleaktes Renderbild.