Nokia verspricht "mehr Lumia" zu Microsofts Build-Messe

Auch Nokia ist auf der Build Conference vertreten und will mehr zur Lumia-Reihe verraten
Auch Nokia ist auf der Build Conference vertreten und will mehr zur Lumia-Reihe verraten(© 2014 Nokia)

Was verbirgt sich hinter Nokias Einladung zur Build Conference? Den Zuschauern von Microsofts Entwickler-Konferenz wird versprochen, dass es es Neues zur Lumia-Reihe zu sehen gibt. Unklar ist aber, ob es sich dabei um neue Smartphones oder aber um Windows Phone 8.1 handelt.

Ein Bild einer Einladung zur Microsoft Build Developer Conference in San Francisco liegt dem Portal Engadget vor. Darauf wird verraten, dass Nokia am 2. April irgendwas präsentieren wird – beworben wird dies mit dem Hashtag #moreLumia. Damit könnten die neuen Smartphones Lumia 630 oder Lumia 930 gemeint sein, die den Codenamen Moneypenny und Martini tragen. Diese Geräte würden aller Wahrscheinlichkeit nach mit Windows Phone 8.1 ausgestattet werden – zumindest ist das Logo des Betriebssystems auf den Einladungen von Nokia zu sehen.

Denn Windows Phone 8.1 selbst ist ein weiterer Kandidat für eine Enthüllung. Eine wesentliche Neuerung der neuen Betriebssystem-Version wird voraussichtlich der Sprachassistent Cortana sein. Mit diesem würde Microsoft in Konkurrenz zu Apples Siri und Google Now treten, die ebenfalls eine Eingabe per Sprache ermöglichen. Gewissheit über die Enthüllungen von Nokia gibt es am 02. April, wenn die Messe in San Francisco startet.

Microsoft will mit Windows Phone 8.1 mehr Boden gutmachen

Es ist sicher kein Zufall, dass die Enthüllung auf der Messe von Microsoft stattfindet: Sollten tatsächlich die neuen Lumia-Modelle vorgestellt werden, haben diese höchstwahrscheinlich Windows Phone 8.1 vorinstalliert. Microsoft könnte durch die neuen Smartphones Schützenhilfe für sein neues Betriebssystem erhalten, das so direkt eine größere Verbreitung finden würde. Seit seiner Übernahme von Nokia hat Microsoft natürlich noch mehr Interesse daran, mit der Lumia-Reihe und der Windows-Phone-Plattform mehr Interessenten anzusprechen und weiter zur Konkurrenz aufzuschließen.


Weitere Artikel zum Thema
Mad Box mit neuem Design: So sollen PlaySta­tion-Killer und Game­pad ausse­hen
Christoph Lübben
Beim "PlayStation Switch"-Konzept kann der Controller an mehreren Stellen leuchten – ähnlich wie bei der Mad Box
Die Mad Box soll mit PlayStation 5 und Xbox Two konkurrieren. Auf Konzeptbildern des Herstellers wirken Konsole und Controller sehr futuristisch.
Diese Games waren im Dezem­ber 2018 beson­ders beliebt
Sascha Adermann
"Super Smash Bros. Ultimate" ist eines der ausgezeichneten Games
Der Verband der deutschen Games-Branche zeichnet regelmäßig besonders verkaufsstarke Spiele aus. Im Dezember 2018 gewannen sieben Games Preise.
Windows 10 Mobile: Ende 2019 ist wohl endgül­tig Schluss
Michael Keller
Die Kacheln von Windows 10 Mobile gibt es bald nicht mehr
Gibt es bald nur noch zwei Betriebssysteme für Smartphones? Einem Dokument zufolge stellt Microsoft Windows 10 Mobile Ende 2019 ein. Für immer.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.