Nokia will mit HERE den Automarkt erobern

Nokia sieht seine Zukunft auch im Bereich der mobilen Systeme für Autos
Nokia sieht seine Zukunft auch im Bereich der mobilen Systeme für Autos(© 2014 Nokia)

Auto-Technologien als neues Standbein von Nokia? Das finnische Unternehmen hat bekannt gegeben, dass es einen 100 Millionen Dollar-Fond in die Entwicklung von mobilen Technologien für Autos investieren will.

Der Fond wird von Nokia Growth Partners (GNP) verwaltet, die das Geld in den USA, Indien, China und Europa investieren wollen, berichtet Mashable. Mit dem Fond soll in erster Linie das In-Car-System HERE weiterentwickelt werden, dass zum Beispiel von BMW und Toyota verwendet wird.

Nokia konkurriert im Auto mit Apple und Microsoft

Wie Nokia in einer Presseerklärung bekannt gab, sieht das Unternehmen im Bereich der Auto-Systeme einen wachsenden Markt, der sich ähnlich zu Tablets und Smartphones entwickeln werde. Das System HERE könne derzeit schon Informationen in 52 Sprachen bereitstellen und eigne sich laut Nokia als Navigationssystem in 96 Ländern. "Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit HERE durch den Connected Car-Fond vertiefen zu können", sagte NGP-Partner Paul Asel in der Presseerklärung.

Nach dem Verkauf der Smartphone-Sparte an Microsoft, der vor Kurzem abgeschlossen wurde, könnte der Markt der Auto-Systeme tatsächlich eine Chance für Nokia sein, sich neu zu erfinden. Neue Software im Bereich Karten und Lokalisierung könnte somit zum Standbein für das finnische Unternehmen werden – zumindest sofern Microsoft und Apple den Kuchen nicht unter sich aufteilen.


Weitere Artikel zum Thema
Dieses Tool zeigt Euch an, welche Apps Eure Daten sammeln
Francis Lido
MetaMiner soll verhindern, dass Apps Daten über Euch sammeln und verschicken
Das Fraunhofer Institut hat ein neues Datenschutz-Tool vorgestellt, das Euch vor Tracking schützen soll. Noch existiert die App aber nur als Prototyp.
Face­book Messen­ger lässt Euch Fotos bald ohne Quali­täts­ver­lust versen­den
Guido Karsten
Der Facebook Messenger lässt Euch 4K-Fotos bald unkomprimiert versenden
Facebook erhöht die Obergrenze für die Auflösung versendeter Fotos. Auch Bilder in 4K könnt Ihr bald ohne Qualitätsverlust verschicken und empfangen.
Neuer Teaser zu “Star Wars: Die letz­ten Jedi”: Auf welcher Seite steht Rey?
Guido Karsten
Star Wars
Der Kinostart von "Star Wars: Die letzten Jedi" rückt näher und die Zahl der Teaser nimmt zu. Ein neuer Clip zeigt Rey im Training mit Luke.