Nokia will mit HERE den Automarkt erobern

Nokia sieht seine Zukunft auch im Bereich der mobilen Systeme für Autos
Nokia sieht seine Zukunft auch im Bereich der mobilen Systeme für Autos(© 2014 Nokia)

Auto-Technologien als neues Standbein von Nokia? Das finnische Unternehmen hat bekannt gegeben, dass es einen 100 Millionen Dollar-Fond in die Entwicklung von mobilen Technologien für Autos investieren will.

Der Fond wird von Nokia Growth Partners (GNP) verwaltet, die das Geld in den USA, Indien, China und Europa investieren wollen, berichtet Mashable. Mit dem Fond soll in erster Linie das In-Car-System HERE weiterentwickelt werden, dass zum Beispiel von BMW und Toyota verwendet wird.

Nokia konkurriert im Auto mit Apple und Microsoft

Wie Nokia in einer Presseerklärung bekannt gab, sieht das Unternehmen im Bereich der Auto-Systeme einen wachsenden Markt, der sich ähnlich zu Tablets und Smartphones entwickeln werde. Das System HERE könne derzeit schon Informationen in 52 Sprachen bereitstellen und eigne sich laut Nokia als Navigationssystem in 96 Ländern. "Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit HERE durch den Connected Car-Fond vertiefen zu können", sagte NGP-Partner Paul Asel in der Presseerklärung.

Nach dem Verkauf der Smartphone-Sparte an Microsoft, der vor Kurzem abgeschlossen wurde, könnte der Markt der Auto-Systeme tatsächlich eine Chance für Nokia sein, sich neu zu erfinden. Neue Software im Bereich Karten und Lokalisierung könnte somit zum Standbein für das finnische Unternehmen werden – zumindest sofern Microsoft und Apple den Kuchen nicht unter sich aufteilen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy J7 Nxt kommt auch nach Europa
Das Galaxy J7 Nxt besitzt ein Gehäuse aus Plastik
Samsung plant den Release seines Einsteiger-Smartphones Galaxy J7 Nxt auch in Europa: In diesen Ländern soll das Gerät erscheinen.
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
"Rayman Legends" für Nintendo Switch: Release-Termin steht fest
Guido Karsten
Nintendo Switch Rayman Legends
"Rayman Legends" erscheint in der aufgebohrten "Definitive Edition" auch für die Nintendo Switch. Nun ist sogar eine spielbare Demo verfügbar.