Nokia X: 1 Million Vorbestellungen in China

Her damit !7
In Indien und Malaysien ist das Nokia X bereits erhältlich, ab 25. März auch in China.
In Indien und Malaysien ist das Nokia X bereits erhältlich, ab 25. März auch in China. (© 2014 Nokia)

Das Interesse an Nokias Niedrig-Preis-Smartphone X scheint groß zu sein. Der Hersteller kommunizierte am Freitag über seine Social Media-Kanäle, dass in China bisher eine Million Vorbestellungen für das Android-Gerät eingegangen sind. 

In Indien und Malaysia bereits am Markt

Der bisherige CEO Stephen Elop stellte das Smartphone mit abgespeckter Version des Betriebssystems Android im Februar am Mobile World Congress vor. Mit dem Produkt will der Konzern, der kurz vor der Übernahme durch Microsoft steht, vor allem Märkte in Schwellenländern ansprechen. Die Android-Version, die auf dem X läuft, ist stark an das Design des Windows Phone-Systems angelehnt und bietet auch nur eingeschränkten Zugang zum Google Play Store, dafür verstärkt Windows-Apps. In Malaysia ist Nokia X seit Anfang März für 120 US-Dollar im Handel erhätlich. Seit vergangener Woche vertreibt das Unternehmen das neue Gerät auch in Indien um 100 US-Dollar.

In China öffnete Nokia vor vier Tagen die Vorbestellungen. Mittlerweile haben laut Unternehmensangaben eine Million Kunden ein X geordert. Ausgeliefert werden die Mobiltelefonie am chinesischen Markt ab 25. März.

Zwei Folgemodelle im zweiten Quartal

Neben dem X entwickelte Nokia außerdem zwei weitere Modelle für die Billig-Android-Schiene. Das X+ und das XL kommen im zweiten Quartal 2014 in den Handel. Während das X+ einen 4-Inch-Screen und mehr Speicher als das gleich große X hat, verfügt das XL über ein 5-Inch-Display.

Bald-Eigentümer Microsoft zeigte sich am Rande des Mobile World Congress mäßig begeistert über den Launch eines Android-Geräts. Hacker versuchten zudem das Nokia-Android zu knacken und weitere Apps aus dem Google Play Store zu installieren - mit Erfolg. Nokia reagierte auf den Trick gelassen und bedankte sich bei der Community.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­pho­nes-Kame­ras vor
Her damit !6So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.