Nur noch Apple Watch: Fitbit aus Apple Store verbannt?

Apple könnte bald alle Wearables von anderen Herstellern verbannen
Apple könnte bald alle Wearables von anderen Herstellern verbannen(© 2014 CURVED)

Gibt es bald keine Fitbit Flex im Apple Store mehr? Offenbar plant Apple, die Wearables von Fitbit in seinen Geschäften in naher Zukunft nicht mehr anzubieten. Ein naheliegender Grund wäre, den Weg für das erste eigene Wearable freizumachen: die Apple Watch.

Ob dies tatsächlich den Kern von Apples Entscheidung trifft, bleibt unklar. Fitbit hat erst vor Kurzem ein Statement veröffentlicht, dass an der Unterstützung von Apples HealthKit gearbeitet werde, berichtet Re/code. In der App HealthKit laufen die Daten für Gesundheit und Fitness zusammen, beispielsweise auf einem iPhone – auch die Daten, die von Drittanbieter-Geräten wie Fitbit erfasst werden.

Auch FuelBand vor Verbannung?

Fitbit ist zurzeit in den USA der Marktführer im Bereich der Fitness-Armbänder: Zwischen April 2013 und März 2014 waren etwa 70 Prozent der verkauften Wearables in den USA von Fitbit. Die restlichen 30 Prozent teilten sich Jawbone Up24 und das Nike FuelBand.

Unklar ist auch, ob Apple beispielsweise das Nike+ FuelBand Se ebenfalls aus seinen Stores entfernen will. Die Zusammenarbeit zwischen Nike und Apple ist traditionell sehr eng – so gab es beispielsweise bis vor Kurzem kein FuelBand, das mit dem Betriebssystem Android kompatibel war. Während Apple zu seinen Plänen wie üblich keinen Kommentar abgeben wollte, sieht man bei Fitbit anscheinend gelassen in die Zukunft: schließlich würden die Wearables auch ohne Apple in tausenden Geschäften angeboten, unter anderem bei Amazon, Bloomingdale's und Walmart.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Ab sofort gibt es ein offi­zi­el­les USB-C-Lade­ge­rät
Lars Wertgen
Auf das Zubehör für die Apple Watch haben viele Nutzer lange gewartet
Diese Überraschung dürfte einige Apple-Nutzer glücklich machen: Der Hersteller bietet für die Apple Watch nun neue Ladegeräte an – mit USB-C.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.
Apple Watch Series 1: Keine Smart­watch ist derzeit erfolg­rei­cher
Francis Lido2
Die aktuelle Apple Watch verkauft sich nicht ganz so gut wie die Series 1
Die Apple Watch Series 1 verkauft sich offenbar hervorragend: Keine andere Smartwatch wechselte zuletzt häufiger den Besitzer.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.