NVIDIA Shield Tablet: Profi-Tipps für das Gamer-Tablet

Supergeil !14
Das Shield Tablet von Nvidia ist eines der besten Tablets 2014
Das Shield Tablet von Nvidia ist eines der besten Tablets 2014(© 2014 CURVED)

Mit dem Shield Tablet ist Nvidia ein Sahnestück von Tablet gelungen, das vollgestopft ist mit Funktionen für den Alltag und auch für den Spielspaß zwischendurch. Wir verraten Euch die besten Tipps, um das Maximum aus dem Shield Tablet herauszukitzeln.

1. GRID Cloud-Gaming aktivieren

Es gibt zwei Möglichkeiten, die PC-Titel auch auf dem Nvidia Shield zu streamen und zu zocken. Entweder verfügt Ihr über einen einigermaßen potenten PC mit mindestens einer Grafikkarte der GeForce GTX 650-Klasse und einen Router, der WLAN nach 802.11a/g unterstützt. Oder seit dem Update auf Android 5.0 Lollipop startet Ihr einige Spiele aus der Cloud heraus. Nvidia nennt dieses Feature GRID Cloud-Gaming, das sich auch in Europa in der Beta-Testphase befindet. Um die GRID-Funktion im Nvidia Shield Hub zu aktivieren, solltet Ihr aber das Shield Tablet zuerst auf Werkszustand zurücksetzen und bei der Neueinrichtung auf US-Englisch einstellen. Dann erscheint im Shield Hub die GRID Cloud-Gaming Funktion, und Ihr könnt bei einer schnellen Internet-Anbindung die verfügbaren Titel zocken.

2. Let's Plays aufzeichnen leicht gemacht

Das Shield Tablet bietet euch von Haus aus die Möglichkeit, den kompletten Bildschirm inklusive Ton und der Frontkamera aufzuzeichnen. Dazu müsst Ihr das Schnelleinstellungsmenü mit einer Wischgeste von oben nach unten aufrufen und dort auf "Share" beziehungsweise "Teilen" klicken. Nun öffnet sich ein Overlay-Menü, in dem Ihr auswählen könnt, ob die Aufnahme automatisch oder manuell gestartet werden soll und auch welche Zusatzfunktionen, wie Ton und Frontkamera, außerdem aufgezeichnet werden soll. Zusätzlich bietet Nvidia an, bei bestehender Internetverbindung direkt zu Twitch.tv zu streamen. Dazu braucht Ihr natürlich einen Account bei Twitch.

Was im Overlay aber übersehen wird, ist dass Ihr rechts oben auch in weitere Aufzeichnungsoptionen gelangen könnt. Hier lassen sich noch die Videoqualität, Bildschirmorientierung, Anzeige des Aufnahmestatus, Länge des Videos, Mikrofonempfindlichkeit und auch das Layout der Aufnahme einstellen. Vor allem Letzteres ist wichtig, da hier die Postion und auch Größe der Frontkamera in der Bildschirmaufzeichnung eingestellt wird.

3. Stylus effektiver nutzen

Das Nvidia Shield Tablet ist nicht nur zum Spielen bestens geeignet, sondern kann dank des mitgelieferten Stylus auch gut als Notiz- oder Zeichenblock genutzt werden. Um den Stylus effektiv zu verwenden, könnt Ihr noch ein paar Kleinigkeiten einstellen. So lässt sich etwa die Handschriftenerkennung beim Rausziehen des Stylus statt der Tastatur nutzen. Dieser ist in der Erkennung sehr flott und kann in vielen Situationen helfen. Außerdem lässt sich die Stylus-only-Eingabe aktivieren, was wiederum hilft, wenn man auf dem Shield Tablet zeichnen möchte und dabei den Handballen auf dem Tablet ablegt.

4. Spiele auf eine SD-Karte verschieben

Der interne Speicher im Shield Tablet ist vor allem in der 16GB-Variante ein kostbares Gut. Wenn man bedenkt, dass Spiele wie Portal stolze 2,31 GB groß sind, ist der Platz auf dem internen Speicher schnell aufgebraucht. Zum Glück hat Nvidia dem Shield Tablet aber einen MicroSD-Kartenslot verpasst, der bis zu 128 GB MicroSD-Karten aufnimmt. Um Speicherfressende Spiele auf eine SD-Karte auszulagern, steckt man die SD-Karte in den Slot und geht in den Einstellungen auf Apps. Dort wählt man die zuverschiebende App aus und kann dann nach einem weiteren Klick die App auf die SD-Karte verschieben. Natürlich kann das Spiel oder die App auch von der Speicherkarte aus gestartet werden.

5. Android-Spiele Controller-tauglich machen mit dem Gamepad Mapper

Viele Android-Apps und Games unterstützen keine Game-Controller. Aber die Grundfunktionen lassen sich mit dem Shield Controller trotzdem nutzen, da dieser über ein kleines Touchfeld verfügt, mit dem Ihr den Mauszeiger am Bildschirm steuern könnt. Zum klicken in den Menüs kann dann wahlweise der rechte Stick, das Touchpad, der rechte Trigger oder die A-Taste verwendet werden. Will man aber Spiele zocken, die eigentlich nicht für den Controller optimiert wurden, gibt es noch den Gamepad Mapper. Zu dem gelangt man, indem man die Play/Pause-Taste am Shield Controller länger gedrückt hält. Es erscheint ein Overlay-Menü, aus dem heraus Ihr die Tasten und Aktionen des Controllers für das Spiel konfigurieren könnt.

Habt Ihr noch mehr Tipps und Tricks für das Nvidia Shield Tablet? Dann könnt Ihr diese natürlich gerne in den Kommentaren posten.


Weitere Artikel zum Thema
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
Her damit !6Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.
Vertrau­ens­wür­dige Kontakte: Neue Google-App zeigt den Stand­ort von Freun­den
Marco Engelien
Wenn Ihr wollt, das jemand ein Auge auf Euch hat, sendet Ihr einfach den Standort.
Googles neue App "Vertrauenswürdige Kontakte" teilt Euren Standort mit Euren Freunden und umgekehrt: So soll im Notfall jeder jeden im Blick haben.