Nvidia will Samsung Galaxy Note 4 und Co. verbieten

Peinlich !92
Ein Gericht muss nun klären: Verstößt Samsung gegen Nvidia-Patente?
Ein Gericht muss nun klären: Verstößt Samsung gegen Nvidia-Patente?(© 2014 CURVED)

In den USA bahnt sich ein Rechtsstreit mit Folgen an: Nvidia ist der Meinung, dass Qualcomm und Samsung mehrere Patente des Grafikprozessor-Herstellers verletzt haben – und will nun juristisch dagegen vorgehen. Im schlimmsten Falle droht ein Verbot zahlreicher Smartphones und Tablets, darunter befinden sich das Samsung Galaxy Note 4 und das Samsung Galaxy S5.

Sowohl Samsung als auch Qualcomm sollen bei den Grafikprozessoren mehrerer Mobilgeräte geschützte Verfahren verwendet haben, etwa programmierbare Shader. Die Rechte hieran lägen bei Nvidia, die der Hersteller nun verletzt sieht. Daher habe man bei einem US-Bezirksgericht sowie der International Trade Commission (ITC) eine Klage wegen Patentverletzungen eingereicht. Die Hintergründe der Patentrechtsklage – angeblich der ersten, die das Unternehmen in 21 Jahren von sich aus eingereicht hat – erläutert Nvidia in einem Blogeintrag.

Nvidia strebt ein Verkaufsverbot der betroffenen Geräte in den USA an

Zusammen mit der Klage habe man bei der ITC beantragt, den Import der betroffenen Smartphones und Tablets in die USA zu stoppen – das umfasst Mobilgeräte, die als Grafikprozessoren etwa Adreno von Qualcomm, ARM von Mali oder PowerVR von Imagination verwenden. Und das sind so einige. Sollte tatsächlich eine Patentverletzung vorliegen, dürften unter anderem das Samsung Galaxy S5, das Galaxy Note 3, das Galaxy Tab S und das Galaxy Note Pro nicht in den USA verkauft werden.

Das Verfahren befindet sich aber noch in einem frühen Stadium. Laut dem Wall Street Journal habe sich Samsung noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, hingegen Qualcomm diese derzeit prüfe.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 4 erhält Sicher­heits­up­date für Juli
Michael Keller10
Samsung versorgt das Galaxy Note 4 immer noch mit Updates
Das Galaxy Note 4 erhält das Sicherheitsupdate für Juli 2017: Samsung rollt die Aktualisierung für das Phablet derzeit in Europa aus.
Galaxy Note 4 erhält großes Soft­ware-Update inklu­sive März-Sicher­heits­patch
Christoph Lübben7
Supergeil !23Das Update soll sogar die Akkulaufzeit des Galaxy Note 4 erhöhen
Alt, aber nicht veraltet: Das Galaxy Note 4 aus dem Jahr 2014 erhält ein größeres Update, das nicht nur den Sicherheitspatch für März 2017 enthält.
Galaxy Note 4 und Note Edge erhal­ten Septem­ber-Sicher­heits­up­date
Guido Karsten1
Her damit !16Das Galaxy Note Edge erhält auch knapp zwei Jahre nach Release Sicherheitsupdates
Auch ältere Flaggschiffe erhalten von Samsung Sicherheitsupdates: Für das Galaxy Note Edge und das Note 4 kommt nun der September-Patch.