Oculus Rift plus Touch-Bundle ist ab sofort 200 Euro günstiger

Zur Nutzung von Oculus Rift inklusive Touch-Controller benötigt Ihr einen schnellen PC
Zur Nutzung von Oculus Rift inklusive Touch-Controller benötigt Ihr einen schnellen PC(© 2016 CURVED)

Oculus Rift gehört zu den Premium-VR-Headsets, was sich auch beim Anschaffungspreis des Gadgets zeigt. Nun hat der Hersteller allerdings überraschend eine Preissenkung für die Brille sowie die Oculus Touch-Controller verkündet. Diese betrifft offenbar nicht nur Interessenten in den USA, sondern auch in Deutschland.

Dem offiziellen Oculus-Blog zufolge kostet die VR-Brille Oculus Rift in den USA nur noch 499 Dollar – rund 100 Dollar weniger als zuvor. Der Preis für die erst seit Dezember 2016 erhältlichen Oculus Touch-Controller ist von 199 Dollar auf 99 Dollar gesunken. Im Set werden also nur noch 589 Dollar fällig, um den PC VR-tauglich zu machen. Ziel sei es, die Verbreitung von Virtual Reality durch den günstigeren Preis zu erhöhen. Womöglich ist auch eine günstigere Produktion für den niedrigen Preis verantwortlich.

In Deutschland teurer

Auch in Deutschland ist Oculus Rift günstiger: Auf Amazon wird das Headset für 598 Euro gelistet. Zuvor lag der Preis hierzulande bei 699 Euro. Allerdings verlangt der Versand-Riese für die Touch-Controller weiterhin 199 Euro. Auf der offiziellen Webseite von Oculus wird das Zubehör allerdings schon zum Preis von 119 Euro gelistet; womöglich haben einige Händler den Preis nur noch nicht aktualisiert.

Zwar ist das VR-Headset damit in Deutschland immer noch deutlich teurer als in den USA, doch auch hierzulande sparen Interessenten ab sofort beinahe 200 Euro beim Kauf von Oculus Rift und Touch-Controller. Zeitgleich zum neuen Preis bietet Oculus auch eine Ankündigung zum VR-Spiel "Robo Recall": Der Titel von Epic Games kann mit den Touch-Controllern nun gratis gespielt werden. Es handelt sich um einen Arcade-Shooter, in dem Ihr zahlreiche Roboter mit einem großen Arsenal an Feuerwaffen demontieren müsst. Den Trailer zum Spiel findet Ihr unterhalb dieser News.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Spaces erwei­tert die virtu­elle Reali­tät um eine soziale Kompo­nente
Alexander Kraft
Fast wie im echten Leben, nur virtuell: Treffen mit Freunden in Facebook Spaces.
Auf der Entwicklerkonferenz f8 stellte das Unternehmen die Beta-Version der neuen Plattform vor, die nun auch mit Oculus Rift genutzt werden kann.
Face­book könnte auf f8 eine kabel­lose Oculus Rift zeigen
Alexander Kraft
Oculus Connect conference
Weg vom Kabel, hin zu mehr Bewegungsfreiheit. Zeigt Facebook auf der F8-Konferenz eine neue Version ihrer kabellosen VR-Brille?
Batman Arkham VR und HTC Vive machen Euch zum Dark Knight
Christoph Lübben
Batman Arkham VR kommt auch für den PC
Batman Arkham VR kommt für PC: Besitzer einer HTC Vive oder Oculus Rift können ab Ende April zur Fledermaus werden und durch Gotham City streifen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.