Office für Android erscheint noch dieses Jahr

Her damit !5
Microsoft Office für Android kommt noch vor Office für Windows 8
Microsoft Office für Android kommt noch vor Office für Windows 8(© 2014 Microsoft, CURVED Montage)

Ungewöhnliche Vorgehensweise? Microsoft wird Office für Android noch in diesem Jahr veröffentlichen. Die Version für das Google-System habe bei dem Konzern aus Redmond Priorität gegenüber der Windows-Variante erhalten, berichtet ZDNet unter Berufung auf Microsoft-Insider. Bei der Zahl der Nutzer verwundert das nicht unbedingt.

Eine Office-Version, die für Touch-Geräte optimiert ist, gibt es derzeit nur für das iPhone und das iPad. Das will Microsoft verständlicherweise ändern, ist die Nachfrage an der bekannten Büro-Software doch vorhanden. Das Unternehmen hatte bereits auf der Build-Konferenz im Sommer 2013 eine Alpha-Version für Windows 8 und Windows Phone vorgestellt und den Release für 2014 angekündigt. Diese verschiebt sich jetzt wohl auf Frühjahr 2015. Word, Excel und PowerPoint, optimiert für die Metro-Oberfläche von Windows 8, rücken damit ein Stück weiter in die Zukunft. Diese Verschiebung geht zugunsten der Android-Version, die noch vor Jahresende erhältlich sein soll.

Microsoft beschreitet neue Wege

Office ist die wichtigste Arbeitssoftware auf Windows-Systemen. Microsoft-CEO Satya Nadella hatte bereits mit Office für iPad einen Schritt auf fremde Systeme gewagt. Der Konzern versucht mit dieser neuen Strategie, seine Produkte auf möglichst vielen Plattformen unterzubringen, um so eine große Kundenbasis zu erreichen – mit Erfolg. Microsoft muss seine Software-Produkten zu den Kunden bringen: Bei Touchscreen-Geräten sind das hauptsächlich iOS- und Android-Nutzer, weniger Besitzer von Windows-Geräten.

Im Frühjahr 2015 soll Microsoft angeblich auch die Vereinigung von mobilen und Desktop-basierten Windows-Systemen in Windows 9 vorstellen. Es ist also durchaus vorstellbar, dass es dann nur noch ein Office für PC, Laptop, Tablet und Smartphone geben wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !11Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.