Office für Android-Tablets: Microsoft plant Beta-Test

Eine für Touch-Displays optimierte Version von Microsoft Office erscheint 2014 auch für Android-Tablets
Eine für Touch-Displays optimierte Version von Microsoft Office erscheint 2014 auch für Android-Tablets(© 2014 Microsoft, CURVED Montage)

Microsoft Office kommt bald auch auf Android-Tablets wie das Google Nexus 10. Quellen, die mit dem Thema vertraut sind, sollen The Verge verraten haben, dass bereits ein eingeschränkter Beta-Test für die Büro-Software auf Tablets mit Googles Mobile-Betriebssystem geplant sei.

Auch wenn der Beta-Test aktuell noch in der Vorbereitung sein soll, so dürfen sich interessierte Unternehmen wie auch Privatpersonen bereits über das Pre-Release-Programm des Unternehmens hierfür bewerben. Eine garantierte Teilnahme wie bei einem offenen Beta-Test gibt es aber wohl nicht. Sollte Eure Bewerbung ohne Erfolg bleiben, dann sieht es jedoch zumindest so aus, als müsstet Ihr nicht ewig auf den Release des fertigen Office für Android-Tablets warten. Erscheinen soll die Software The Verge zufolge nämlich bereits Ende 2014 und damit sogar noch vor der Touch-basierten Version von Office für Windows.

Office für iPad hatte einen sehr erfolgreichen Start

Allzu lange dürfte die Entwicklung der Office-Version für Android-Tablets wohl auch deswegen nicht mehr dauern, weil Microsoft zumindest das Konzept und den Aufbau seines Ablegers für Apple-Tablets wie das iPad Air und iPad mini Retina im Grunde übernehmen kann. Diese hatte sich schon kurz nach dem erfolgreichen Release prächtig entwickelt, so dass Microsoft erst 12 Millionen und etwa einen weiteren Monat später schon 27 Millionen Downloads verzeichnen konnte. Ob Microsoft Office für Android Tablets sich ebenso schnell verbreitet?

 

 


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Front­ka­mera
Guido Karsten
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Was wird die Frontkamera des iPhone 8 alles können? Schematische Zeichnungen weisen auf mehrere Öffnungen neben dem Lautsprecher hin.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
4
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.
iPhone 8: Neuer Dummy bestä­tigt Design
6
Weg damit !17Hier soll ein Dummy des iPhone 8 zu sehen sein
Hat Apple das finale Design für das iPhone 8 schon festgelegt? Ein Dummy soll die Optik des Jubiläums-Smartphones von Apple bestätigen.