Office für iPad: Diese neuen Funktionen sollen die Arbeit erleichtern

Das iPad bietet sich immer mehr als Office-Notebook-Ersatz an
Das iPad bietet sich immer mehr als Office-Notebook-Ersatz an(© 2017 CURVED)

iPad-Besitzer dürfen sich freuen: Die Office Suite für iOS erhält neue Funktionen, die das Arbeiten auf dem Tablet deutlich erleichtern sollen. Neben Excel, Word und Co. bekommen auch der Cloud-Dienst OneDrive und Outlook neue Features, wie 9to5Mac berichtet.

Word, PowerPoint und Excel für iPad sollen nach der Aktualisierung das Co-Authoring von Dokumenten unterstützen. Das bedeutet, dass die gemeinsame Bearbeitung von Dokumenten nach dem Update deutlich einfacher vonstattengehen dürfte. Die aktualisierten Office-Programme zeigen euch dann an, wer zeitgleich mit euch an einem Dokument arbeitet und wo sich andere Nutzer aktuell in der Datei befinden – ähnlich wie beispielsweise bei Google Docs. Sämtliche Änderungen werden dabei grafisch hervorgehoben.

Office unterstützt nun Drag-and-Drop

iPad-Nutzer können außerdem via Drag-and-Drop Dateien zwischen den verschiedenen Office-Anwendungen verschieben und weiterverwenden. Das erspart euch bisher notwendige Umwege. OneDrive – der Cloud-Speicher-Dienst von Microsoft – profitiert ebenfalls von dem Update: Das Unternehmen hat die Listen-Ansicht grafisch überarbeitet. In Zukunft seht ihr Details wie Dateiname, -datum oder -größe auf einen Blick und könnt Dokumente über einen Link direkt teilen.

Außerdem hat Microsoft die Outlook-App für iOS angepasst: Die Such-Funktion zeigt euch jetzt nicht mehr nur Ergebnisse innerhalb eurer E-Mails, sondern greift über die Microsoft-Graph-Schnittstelle auch auf andere Dienste zu. Somit durchforstet die Suche künftig auch eure Kontakte, den Kalender oder E-Mail-Anhänge. Der Rollout des Updates soll in Kürze starten. Habt ihr die entsprechenden Office-Programme bereits auf eurem iPad installiert, sollte der App Store euch die Updates anzeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für FaceTime: Google opti­miert Video-Chat Duo fürs iPad
Guido Karsten
Wie Apples FaceTime ermöglicht auch Google Duo Videochats mit euren Kontakten
Google hat seinen Messenger Google Duo nun auch für Apples iPad-Reihe optimiert. Die neue App ist bereits kostenlos im App Store erhältlich.
iPad Pro (2018): So stellt sich ein Desi­gner das Tablet mit Face ID vor
Lars Wertgen
Her damit !8Die iPad-Pro-Studie hat ein deutlich größeres Display als aktuelle Apple-Tablets
Ein spanischer Designer zeigt seine Vision des iPad Pro (2018). Der Entwurf ist vielleicht gar nicht so weit vom künftigen Apple-Tablet entfernt.
iPad Pro: Zagg stellt Tasta­tur-Hüllen mit Apple-Pencil-Halte­rung vor
Michael Keller
Die iPad-Pro-Hüllen von Zagg bieten nicht nur Schutz für das Apple-Tablet
Das iPad Pro mit einer passenden Hülle schützen und gleichzeitig eine Tastatur erhalten – das bieten die neuen Cases von Zagg.