Office für iPad lernt Drucken: Update für neue Features

Der ursprüngliche Release von Microsofts Office für iPad wurde vom überraschenden Fehlen einer Druckfunktion geradezu überschattet. Jetzt wurden Word, Excel und PowerPoint via Update jeweils auf Version 1.0.1 aufgewertet und unterstützen nun, neben anderen Neuerungen, endlich die Dateiausgabe auf das gute, alte Papier.

Alle drei Programme von Microsofts Office für iPad können jetzt ihre Dokumente ausdrucken, wie der Hersteller in seinem Blog berichtet. Von Haus aus wird Apples AirPrint-Schnittstelle unterstützt, über Hilfs-Apps für Mac und PC können Druckaufträge aber auch an AirPrint-inkompatible Drucker gesendet werden. Die Druckmöglichkeiten der Office-Programme sind dieselben, die Ihr auch schon von anderen Plattformen kennt: Ihr könnt ausgewählte Bereiche, einzelne Seiten oder gesamte Dokumente drucken.

Neue Funktionen für schönere Dokumente

Das Update, das 33 Tage nach Erscheinen der ersten Version von Microsoft Office für iPad herausgekommen ist, bietet noch weitere neue Funktionen: SmartGuides für PowerPoint hilft Euch, Textboxen und Bilder anzuordnen und verleiht Euren Präsentationen so einen professionelleren Anstrich. AutoFit in Excel ermöglicht es Euch, Höhe und Breite von mehreren Zeilen und Spalten gleichzeitig einzustellen – eine Funktion, die der iPad-Version bisher fehlte.

Dazu gesellen sich die üblichen Bugfixes und Stabilitätsverbesserungen. Mit dem Update auf Version 1.0.1 geht Microsoft einen Schritt in die richtige Richtung: PowerPoint, Excel und Word für iPad zu einem vollwertigen Office-Paket zu machen, das sich vor der Desktop-Version nicht zu verstecken braucht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten4
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.
Phis­hing per iMes­sage und SMS: Betrü­ger haben es auf Apple IDs abge­se­hen
Guido Karsten1
Nachrichten von unbekannten Kontakten mit Links darin sollten Euch immer nachdenklich stimmen
Messenger-Dienste wie iMessage werden immer wieder von Betrügern zweckentfremdet. In einem neuen Fall haben es Hochstapler auf Apple IDs abgesehen.