Office für iPad: Microsoft reicht Druckfunktion nach

Nur wenige Office-Nutzer würden mit dem iPad drucken wollen, behauptet Microsoft
Nur wenige Office-Nutzer würden mit dem iPad drucken wollen, behauptet Microsoft(© 2014 Microsoft, CURVED Montage)

Was lange währt, wird endlich gut? Fast. Nach dem lang ersehnten Start von Microsoft Office für das iPad landet die Anwendung zwar auf Platz 1 im App Store, doch eine wichtige Funktion fehlt bislang: Drucken ist derzeit noch nicht möglich. Doch das soll sich bald ändern, verspricht der Hersteller.

Auf das Versäumnis angesprochen deuteten die Microsoft-Verantwortlichen an, dass viele iPad-Nutzer auf eine Druckfunktion keinen Wert legen würden. Office fürs iPad sei speziell auf das Apple-Tablet zugeschnitten und für die Arbeitsszenarien gedacht, für die sich auch das iPad besonders eigne, zitiert PCWorld aus einem Unternehmens-Statement. Bei der anschließenden Aufzählung von Beispielen wird das Drucken von Dokumenten schlichtweg nicht erwähnt.

"Microsoft wird die App definitiv regelmäßig aktualisieren"

Auch wenn der Hersteller selbst keine dringende Notwendigkeit einer Druckfunktion sieht, so soll sie in einem kommenden Update doch ergänzt werden. Denn die Office-Suite fürs iPad ist nicht an sich unfähig zu drucken oder sich mit der Apple Druck-Software AirPrint zu verbinden. Vielmehr sei eine solche Funktion bislang einfach nicht in Word, PowerPoint und Excel fürs iPad integriert.

Wie die Office-Suite für Android-Tablets soll also auch die iPad-App regelmäßige Updates erfahren - basierend auf Kundenwünschen und -Feedback. Diese müssen für das Herunterladen der Anwendung und das Öffnen von Dokumenten übrigens nichts zahlen. Wer Tabellen, Präsentationen und Texte allerdings auch bearbeiten möchte, benötigt ein kostenpflichtiges Office 365-Abonnement. Ist Euch das zu teuer? Dann könnten diese günstigeren und zum Teil kostenlosen Apps eine Alternative für Euch sein.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
Apple Watch 3 naht: Ausver­kauf des Nike+-Modells
Guido Karsten3
Die Apple Watch Nike+ erscheint womöglich schon bald in einer neuen Ausführung
Nike hat den Preis seines aktuellen Apple-Watch-Modells deutlich gesenkt. Das könnte auf einen baldigen Release des Nachfolgers hindeuten.