Office für Mac 2016: Download des Previews gestartet

Office für Mac 2016 steht nun als Vorschau-Version zum Download bereit
Office für Mac 2016 steht nun als Vorschau-Version zum Download bereit(© 2014 CC: Flickr/GregDawson)

Seit 2010 und Office für Mac 2011 hat Microsoft keine neue Version seiner Vollpreis-Bürosoftware mehr für Apples Desktop-Betriebssystem veröffentlicht – doch dürfen Mac-Nutzer auf baldige Besserung hoffen. Eine Vorschauversion von Office für Mac 2016 wurde am 5. März veröffentlicht und von 9to5Mac unter die Lupe genommen.

Microsoft hatte bereits versprochen ein Preview von Office für Mac 2016 im Vorfeld der Veröffentlichung in diesem Jahr anzubieten. Nun ist der Tag gekommen und die Vorschau-Version steht kostenlos auf der Webseite von Microsoft zum Download für Benutzer mit OS X 10.10 bereit. Ein abgeschlossenes Office 365-Abonnement ist für die Verwendung der Preview-Version keine Voraussetzung. Wer also bereits seit langem auf ein frisches Office für seinen Mac wartet, der sollte ruhig einen Blick riskieren.

Office für Mac 2016 erscheint in der zweiten Jahreshälfte

Im Paket, das Ihr nun kostenlos herunterladen könnt, sind die neuen Versionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook für Mac enthalten. Sie haben nicht nur ein frisches Design erhalten, sondern unterstützen nun auch Retina-Displays und den Datenabgleich mit Apples iCloud. Wer sich den kompletten Umstieg noch nicht traut und auch vielleicht nur einen Programmteil testen möchte, braucht keine Angst zu haben. Alle Software-Komponenten lassen sich parallel zum bisherigen Office für Mac 2011 installieren und nutzen.

Während der Verwendung von Office für Mac 2016 will Microsoft fortlaufend Updates bereitstellen und selbst eine Woche vor dem schlussendlichen Release der offiziellen Verkaufsversion kann sich das Herunterladen der Testversion noch lohnen: Jede Preview-Version soll nämlich für 60 Tage nutzbar sein und auch nach dem Release noch angeboten werden. Sobald Office für Mac 2016 bereitsteht, soll es auch Bestandteil des Office 365-Abonnements sein. Für den Release von Office für Mac 2016 peilt Microsoft bislang die zweite Jahreshälfte von 2015 an.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Bose QC 35 II sind offi­zi­ell: Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant-Button
Christoph Lübben
Die Bose QC 35 II sind mit dem Google Assistant ausgestattet
Die Bose QC 35 II sind eine überarbeitete Version des Vorgängers. Am Klang soll sich nichts verändert haben, dafür gibt es nun den Google Assistant.
Apple TV 4K kann wohl bald Dolby Atmos: YouTube nur hoch­s­ka­liert in 4K
Guido Karsten
Apple TV 4K unterstützt leider nicht das 4K-Format von YouTube
Apple TV 4K erscheint dieser Tage im Handel und beherrscht erstmals auch Dolby Vision. Für Dolby Atmos Surround Sound müssen Nutzer aber noch warten.