Offiziell angekündigt: Sony Xperia Z1 Compact kommt

Das Sony Xperia Z1 Compact erscheint im ersten Quartal 2014.
Das Sony Xperia Z1 Compact erscheint im ersten Quartal 2014. (© 2014 Sony)

Sony schrumpft sein Flaggschiff und bringt es als Xperia Z1 Compact noch in diesem Jahr auf den Markt.  Am Montag hat das Unternehmen das neue Modell auf der CES 2014 in Las Vegas vorgestellt und somit den Gerüchten um einen Mini-Ableger ein Ende bereitet.

Im Vergleich zum Flaggschiff schrumpft das Display von 5 auf 4,3 Zoll, die Auflösung beträgt jetzt 1.280 x 720 Pixel. Ebenfalls reduziert wurde die Leistung des Akkus, dessen Kapazität um 0,8 Ah auf 2,3 Ah reduziert wurde – zur genauen Akkulaufzeit hat Sony sich aber noch nicht geäußert.

Smartphone passt in jede Hosentasche

Mit 127 x 64,9 x 9,5 mm misst das Sony Xperia Z1 Compact in der Breite rund 9 mm weniger als das Xperia Z1, in der Länge sind es sogar fast 20 mm. Prozessor, Kamera und Speicher bleiben allerdings mit identisch: Angetrieben wird das Smartphone von einem Snapdragon 800 mit 2,2 GHz Taktung, der Arbeitsspeicher ist zwei Gigabyte groß und der interne Speicher kann mittels MicroSD-Karte von 16 GB auf bis zu 64 Gigabyte erweitert werden.

Auch das Design des Smartphones orientiert sich eng am Vorbild des großen Bruders – Glas und Aluminium sind die bestimmenden Materialien der Hülle. Das Sony Xperia Z1 Compact soll noch im Laufe des ersten Quartals 2014 im Handel erhältlich sein und rund 500 Euro kosten - somit ist es geringfügig teurer als das Sony-Flaggschiff, das zur Zeit neu ab etwa 450 Euro zu haben ist.


Weitere Artikel zum Thema
Sony Xperia XZ1 Compact im Test: klei­nes Smart­pho­nes ganz groß
Alexander Kraft
Das Sony Xperia XZ1 Compact
9.0
Mit 4,6 Zoll fällt das Sony Xperia XZ1 Compact geradezu klein aus. Trotzdem braucht es sich hinter den "Großen" nicht zu verstecken. Der Test.
PlaySta­tion 5 soll erst 2020 erschei­nen
Christoph Lübben
Die PlayStation 4 könnte 2020 von der PlayStation 5 abgelöst werden
Bis zur PlayStation 5 dauert es womöglich noch etwas: Bis 2020 könnte die PlayStation 4 ohne Nachfolger bleiben – wohl wegen der guten Verkaufszahlen.
BQ stellt Aqua­ris V (Plus) vor und kündigt Oreo-Upda­tes für neun Modelle an
Jan Johannsen
Das BQ Aquaris V Plus ist etwas größer als das Aquaris V.
Das BQ Aquaris V und V Plus unterscheiden sich bei Displaygröße und Speicher. Sie und sieben weitere BQ-Smartphones sollen ein Oreo-Update erhalten.