Offline-Chat: Firechat-Update verbindet iOS und Android

Beim Public Viewing und keine Internetverbindung? Mit Firechat lässt Euch trotzdem kommunizieren
Beim Public Viewing und keine Internetverbindung? Mit Firechat lässt Euch trotzdem kommunizieren(© 2014 Firechat, CURVED Montage)

Als Firechat für iOS und Android erschien, war die Freude groß: Chatten auch ohne Internet, wenngleich nur mit begrenzter Reichweite. Ein viel größeres Manko war aber die Beschränkung von Chats nur innerhalb eines Betriebssystems. Das aktuelle Update soll das nun ändern, berichtet Techcrunch.

Firechat-Entwickler Open Garden hat sich die Kritik der Nutzer zu Herzen genommen und eines der am häufigsten gewünschten Features für die Chat-App umgesetzt: Cross-Plattform-Funktionalität zwischen der iOS- und Android-Version, die beide eine unterschiedliche Technologie nutzen. Auf iOS-Geräten kommt Apples Multipeer Connectivity zum Einsatz, für Googles Betriebssystem haben die Firechat-Entwickler eine eigene Lösung maßgeschneidert.

Firechat-Technologie bald auch in anderen Apps

Wie es ihnen gelungen ist, die Kluft zwischen beiden Versionen zu überbrücken, geben die Macher nicht preis. Der Vizepräsident des Unternehmens, Christophe Daligault, kündigte aber bereits an, ein Software Development Kit (SDK) zu veröffentlichen. Entwickler könnten damit Firechat-ähnliche Konnektivität in ihre Apps einbauen, Multiplayer-Spiele etwa. Das Prinzip des cleveren Messengers baut darauf auf, Eure Smartphones und Tablets via Bluetooth, Wi-Fi oder Peer-to-Peer-Verbindungen zu vernetzen, wenn gerade keine Internetverbindung vorhanden sein sollte. Das ganze funktioniert ohne Anmeldung oder Registrierung.

Weitere Artikel zum Thema
FireChat: Das Chat-Tool der Demons­tran­ten in Hong Kong
Jan Johannsen
Supergeil !18FireChat braucht weder WLAN noch ein mobiles Datennetz um Nachrichten zu verschicken.
Bei den Demokratie-Protesten in Hong Kong koordinieren sich die Demonstranten mit Hilfe von FireChat. Vorteil der App: Sie braucht kein Internet.
Samsung Galaxy A8 (2018) erhält Android Pie
Sascha Adermann
Galaxy A8 (2018) und A8 Plus (2018) erhalten Android Pie mit frischem Sicherheitsupdate
Samsung verteilt Android Pie in Deutschland für Galaxy A8 (2018) und A8 Plus (2018). Beide Smartphones erhalten auch einen aktuellen Sicherheitspatch.
Google Stadia: So schnell muss euer Inter­net für Spiele-Stre­a­ming sein
Francis Lido
Google Stadia: Der offizielle Controller ist Voraussetzung für das Spielen über Chromecast
Welche Internet-Geschwindigkeit benötigt ihr für Google Stadia? Der Chef des Spiele-Streaming-Dienstes hat es verraten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.