HTC M8: Neue Fotos zeigen neues HTC One ohne Tasten

Rundlich und metallisch: zeigen diese Bilder das HTC One 2 alias M8?
Rundlich und metallisch: zeigen diese Bilder das HTC One 2 alias M8?(© 2014 htcfamily.ru)

Zum HTC One 2, das in der Gerüchteküche auch unter dem Codenamen HTC M8 gehandelt wird, gibt es kurz vor dem Mobile World Congress (MWC) einen Satz angeblicher Leak-Fotos von htcfamily.ru. Die Schnappschüsse fügen sich gut in die bisherigen Gerüchte ein.

Bereits vor einigen Tagen veröffentlichte der russische Blog einen Schwung Bilder und passend angefertigte Render-Grafiken, die das neue Smartphone von HTC zeigen sollen. Auch auf diesen Fotos sah es so aus, als ob das One 2 keinerlei physischen Knöpfe mehr auf der Vorderseite besäße. Stattdessen weisen kleine Symbole am unteren Rand des Displays auf On-Screen-Buttons hin. Auf den aktuellen Fotos sind diese nicht zu sehen, da das Smartphone offenbar zum Zeitpunkt der Aufnahmen ausgeschaltet war.

Bessere Kamera und vielleicht ein Fingerabdruckscanner?

Recht deutlich zeigen die bisherigen Fotos wieder das Kamera-Duo auf der Rückseite sowie den doppelten Blitz. Die Gerüchte um die verbesserte Kameratechnik im neuen HTC-Flaggschiff wären damit also auch untermauert. Fraglich ist weiterhin, was der schwarze Balken samt HTC-Logo am unteren Display-Rand zu bedeuten hat. Die On-Screen-Buttons lagen auf bisherigen Leak-Bildern deutlich darüber. Da HTC wohl kaum einfach so viel Platz verschenken würde, liegt der Gedanke nahe, dass sich hier eventuell ein Fingerabdruckscanner verbergen könnte.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten11
Naja !6Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.