"OK Google"-Befehl durchsucht jetzt auch externe Apps

Die Google-Sprachsteuerung greift jetzt auch auf Informationen externer Apps zu.
Die Google-Sprachsteuerung greift jetzt auch auf Informationen externer Apps zu. (© 2014 Google Now, CURVED Montage)

Das Kommando können Entwickler ab sofort in ihre eigenen Apps integrieren. Bisher war das Android-Hotword nur mit Google-Diensten verwendbar.

Durchsuchen von Apps

Google weitet seinen Sprachbefehl "OK Google" aus. Das Kommando kann ab sofort auch in Apps von Drittanbietern genutzt werden. Der Sprachassistent durchsucht damit nicht mehr nur die Google-Dienste wie die Web-Suche oder die Gmail-Inbox, sondern auch andere Anwendungen. So kann mit der Hotword-Kombination zum Beispiel eine Destination in einer Reise-App nachgeschlagen werden.

Auf dem offiziellen Blog nennen die Android-Entwickler TripAdvisor und den Essenslieferdienst Eat24 als Beispiele für die OK Google-Integration. In den Suchergebnissen liefert Google direkte Links zu den gewünschten Informationen in den Apps aus .

Vorerst nur für englischsprachige Apps

Um die Unterstützung des Sprachbefehls zu aktivieren, stellt Google den entsprechenden Code für App-Entwickler zur Verfügung. Die Hotword-Integration funktioniert ab Android 4.1 und vorerst nur mit Apps in englischer Sprache. Die Ausweitung auf Anwendungen von Drittanbietern ist zudem noch auf Smartphones und Tablets beschränkt. Auf Android Wear funktioniert der Befehl mit externen Apps bisher nicht, das ist in Zukunft laut dem Konzern jedoch geplant.

Google hat in den vergangenen Monaten die Präsenz des "Ok Google"-Features sukzessive verstärkt. Das Kommando kann mittlerweile auch genutzt werden, wenn sich das Smartphone im Lockscreen-Modus befindet.


Weitere Artikel zum Thema
FaceApp lässt Selfies lächeln, altern oder das Geschlecht ändern
Jan Johannsen
FaceApp verändert Gesichter.
Die Selfie-Masken von MSQRD und die AR-Linsen von Snapchat sind nur der Anfang: FaceApp lässt Selfies lächeln, ändert das Alter und das Geschlecht.
Ohne bewegte Bilder: ListenYo spielt nur die Musik von YouTube-Videos
Jan Johannsen
ListenYo
YouTube hat als Alternative zu Spotify & Co. einen Nachteil: Es gibt Videos zu sehen und nicht nur Musik zu hören. ListenYo beseitigt dieses Problem.
Dieser Android-Laun­cher verwan­delt Euer Smart­phone in ein Linux-Termi­nal
Stefanie Enge1
Mit Kommandozeilen das Smartphone bedienen sieht nicht nur cool aus, ist auch schneller als die App-Liste
Mit Kommandozeilen geht alles schneller. Die Linux command lines gibt auch als Launcher für Euer Android-Smartphone.