OnePlus 2 bekommt endlich Marshmallow-Update auf Oxygen 3.0.2

Her damit !8
Das Update auf OxygenOS 3.0.2 soll auch den Sound des OnePlus 2 verbessern
Das Update auf OxygenOS 3.0.2 soll auch den Sound des OnePlus 2 verbessern(© 2016 CURVED)

Das lange Warten hat endlich ein Ende: Ab sofort erhält das OnePlus 2 das Update auf OxygenOS 3.0.2. Mit der Aktualisierung kommen alle Features von Android 6.0.1 Marshmallow auf das Top-Smartphone von 2015.

Das Marshmallow-Update für das OnePlus 2 wird seit dem 5. Juni 2016 ausgerollt und sollte in etwa 48 Stunden via OTA (Over the Air) auf allen Einheiten des Smartphones angekommen sein, gibt OnePlus in seinem offiziellen Forum bekannt. Wenn Ihr das Update installiert, wird der auf dem Gerät hinterlegte Fingerabdruck von Euch gelöscht und muss nach der Aktualisierung erneut erfasst werden. Mit der neuen Version des Betriebssystems sollte der Fingerabdrucksensor aber schneller und akkurater funktionieren als zuvor.

Doze Mode und verbesserte Kamera-UI

Das Marshmallow-Update auf OxygenOS 3.0.2 bringt auch den überarbeiteten Doze Mode auf das OnePlus 2, der den Akku des Smartphones entlasten soll. Außerdem enthält die Aktualisierung eine neue Benutzeroberfläche für die Kamera und einen verbesserten Autofokus für das Gerät. OnePlus spricht in seiner Ankündigung des Updates außerdem von "systemweiten Performance-Optimierungen".

Das Update auf OxygenOS 3.0.2 bringt außerdem die Tastatur-App Swiftkey auf dem OnePlus 2 auf die Version 6.3.3 und soll den Sound verbessern. Apps könnt Ihr künftig in "Zuletzt" anhängen, sodass sie dort nicht entfernt werden. Insgesamt sollt Ihr mit OxygenOS 3.0.2 einen besseren Überblick zu den Hintergrundprozessen auf dem Smartphone erhalten. OnePlus bedankt sich für das zahlreiche Feedback zu dem Update, das Nutzer nach dem Release der Public Beta Ende März 2016 geliefert haben.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !17Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.