OnePlus 2 bekommt endlich Marshmallow-Update auf Oxygen 3.0.2

Her damit !8
Das Update auf OxygenOS 3.0.2 soll auch den Sound des OnePlus 2 verbessern
Das Update auf OxygenOS 3.0.2 soll auch den Sound des OnePlus 2 verbessern(© 2016 CURVED)

Das lange Warten hat endlich ein Ende: Ab sofort erhält das OnePlus 2 das Update auf OxygenOS 3.0.2. Mit der Aktualisierung kommen alle Features von Android 6.0.1 Marshmallow auf das Top-Smartphone von 2015.

Das Marshmallow-Update für das OnePlus 2 wird seit dem 5. Juni 2016 ausgerollt und sollte in etwa 48 Stunden via OTA (Over the Air) auf allen Einheiten des Smartphones angekommen sein, gibt OnePlus in seinem offiziellen Forum bekannt. Wenn Ihr das Update installiert, wird der auf dem Gerät hinterlegte Fingerabdruck von Euch gelöscht und muss nach der Aktualisierung erneut erfasst werden. Mit der neuen Version des Betriebssystems sollte der Fingerabdrucksensor aber schneller und akkurater funktionieren als zuvor.

Doze Mode und verbesserte Kamera-UI

Das Marshmallow-Update auf OxygenOS 3.0.2 bringt auch den überarbeiteten Doze Mode auf das OnePlus 2, der den Akku des Smartphones entlasten soll. Außerdem enthält die Aktualisierung eine neue Benutzeroberfläche für die Kamera und einen verbesserten Autofokus für das Gerät. OnePlus spricht in seiner Ankündigung des Updates außerdem von "systemweiten Performance-Optimierungen".

Das Update auf OxygenOS 3.0.2 bringt außerdem die Tastatur-App Swiftkey auf dem OnePlus 2 auf die Version 6.3.3 und soll den Sound verbessern. Apps könnt Ihr künftig in "Zuletzt" anhängen, sodass sie dort nicht entfernt werden. Insgesamt sollt Ihr mit OxygenOS 3.0.2 einen besseren Überblick zu den Hintergrundprozessen auf dem Smartphone erhalten. OnePlus bedankt sich für das zahlreiche Feedback zu dem Update, das Nutzer nach dem Release der Public Beta Ende März 2016 geliefert haben.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller8
Her damit !31Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.