OnePlus 2: Test zeigt ordentliche 13-MP-Kamera, aber keinen Spitzenreiter

Das OnePlus 2 hat eine ordentliche Kamera – mehr aber auch nicht: Zu diesem Ergebnis kommt der Youtube-Nutzer Marques Brownlee, der offenbar ein frühes Exemplar des bald erscheinenden Top-Smartphones in die Hände bekommen hat. Zu seinem ausführlichen Kamera-Test hat der auch unter dem Namen MKBHD bekannte YouTuber ein Video veröffentlicht.

Wer nun gehofft hat, das OnePlus 2 selbst in dem Video von MKBHD zu sehen, wird enttäuscht: Das Smartphone ist verpixelt. Dafür liefert der rund sieben Minuten lange Clip anhand von Beispielen einige Informationen zu den Möglichkeiten, die Euch die Kamera des Smartphones bietet. Demnach könnt Ihr mit der 13-MP-Kamera Fotos mit der Auflösung von 12,4 MP aufnehmen, wenn Ihr das 4:3-Format wählt. Wenn Ihr das Format 16:9 bevorzugt, beträgt die Auflösung der Bilder noch 8 MP.

f/2.0-Blende und Laser-Autofokus

Die Hauptkamera des OnePlus 2 verfügt den Tests zufolge über eine f/2.0-Blende, die besonders bei schlechten Lichtverhältnissen gute Aufnahmen ermöglichen kann. Auch gute Videoaufnahmen in 4K sollen mit dem OnePlus 2 möglich sein. Der Laser-Autofokus, den Brownlee in dem Gerät vermutet, ist vor allem dann nützlich, wenn Ihr einen schnellen Schnappschuss anfertigen wollt.

Das Fazit von Brownlee zur Kamera im OnePlus 2 fällt gemischt aus: Sie sei ein deutliches Upgrade zum im Vorgänger OnePlus One verbauten Modell, könne aber nicht mit Spitzen-Smartphones wie dem Galaxy S6 oder dem LG G4 mithalten. Insgesamt gibt Brownlee der Kamera die Schulnote "2+ bis 1-" und fasst die Ergebnisse seines Tests zusammen: "Wenn Ihr darüber nachdenkt, Euch ein OnePlus 2 zuzulegen, wisst Ihr nun immerhin, dass die Kamera nicht mies ist."

Das OnePlus 2 soll am 27. Juli der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zur Ausstattung des Smartphones gehört die neue Version des Prozessors Snapdragon 810 und ein Fingerabdrucksensor, der sogar den des iPhone 6 übertreffen soll.

Weitere Artikel zum Thema
HTC U11 Plus? HTC lädt zu Event Anfang Novem­ber ein
Christoph Lübben
Die Rückseite des Plus-Modells könnte dem HTC U11 (Bild) optisch ähneln
Das HTC U11 Plus könnte Anfang November vorgestellt werden: Dabei soll es sich um das erste Smartphone mit schmalen Rändern von HTC handeln.
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.