OnePlus 3 schlägt Galaxy S7 Edge nach Software-Update im Speed-Test

OnePlus 3 und Galaxy S7 Edge gehören aktuell zu den am stärksten ausgestatteten Smartphones. In einem ersten Speed-Test konnte Samsungs Flaggschiff den Preisschlager aus China bezwingen. In einer ersten Rückrunde nach einem Software-Update drehte das OnePlus-Modell den Spieß um. PhoneBuff hat den Test nun wiederholt.

Nach dem ersten Test, in dem das Galaxy S7 Edge siegte, machten Kritiker das RAM-Management des OnePlus 3 für die Pleite verantwortlich. Es schien, als würde das Smartphone quasi keinen Vorteil aus den verbauten 6 GB RAM ziehen. Nur vergleichsweise wenige Apps wurden im Arbeitsspeicher geparkt und mussten im Test neu geladen werden. Mit dem Software-Update auf OxygenOS 3.2.1 hat OnePlus das RAM-Management überarbeitet und das macht sich bemerkbar.

OnePlus 3 bereits nach der ersten Runde vorne

Wie üblich startet PhoneBuff im Speed-Test auf beiden Smartphones Apps und stoppt die Zeit, die benötigt wird, bis alle einmal gestartet und wieder beendet wurden. Anschließend wird der Durchgang wiederholt, um auch zu testen, wie schnell Galaxy S7 Edge und OnePlus 3 die kürzlich verwendeten Apps wieder reaktivieren können. Wider Erwarten gibt es aber schon nach dem ersten Durchgang eine Überraschung.

Im Test von C4ETech gewann zwar das OnePlus 3 am Ende, jedoch lag das Galaxy S7 Edge zumindest nach der ersten Runde vorne, weil es die Anwendungen beim ersten Mal schneller starten konnte. Im neuen Test von PhoneBuff gewinnt das OnePlus-Smartphone am Ende ebenfalls, jedoch liegt das Gerät schon nach dem ersten Durchgang klar vorne.

Natürlich können die Unterschiede mit der Auswahl der Test-Apps zusammenhängen, doch gibt es noch einen weiteren und wahrscheinlicheren Grund für das Ergebnis. C4ETech verwendete einen inoffiziellen Patch von Entwicklern aus dem XDA-Forum, um den Arbeitsspeicher besser ausnutzen zu können. PhoneBuff hat hingegen gewartet, bis OnePlus selbst seinen offiziellen Patch mit dem verbesserten RAM-Management veröffentlicht hat. Wie sich zeigt, steigert diese auch schon in Runde 1 die Performance des OnePlus 3. Für Fragezeichen sorgen aber noch die vereinzelten Berichte über einen extrem gesteigerten Akkuverbrauch, der ebenfalls mit dem offiziellen Patch zusammenhängen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.