OnePlus 5: DxOMark-Experten arbeiten an Kamera mit

Her damit !6
Das OnePlus 5 könnte eine vertikal verbaute Dualkamera erhalten
Das OnePlus 5 könnte eine vertikal verbaute Dualkamera erhalten(© 2017 Oppomart)

Will OnePlus den Thron der Smartphone-Fotografie erklimmen? Das Unternehmen holt sich bei der Entwicklung der Kamera des OnePlus 5 Unterstützung von DxO, der Firma hinter dem Kamera-Test DxOMark. Noch ist aber unklar, wie das Gerät genau von der Zusammenarbeit profitieren wird.

Die Partnerschaft zwischen OnePlus und den Experten von DxO hat der chinesische Hersteller in seinem offiziellen Forum bekannt gegeben. Demnach möchte das Unternehmen beim OnePlus 5 auch einen besonderen Fokus auf die verbaute Kamera legen. Smartphones seien der Ankündigung zufolge "die populärsten Kameras für die tägliche Fotografie". Mittlerweile gebe es "kaum Abstriche in der Qualität" im Vergleich zu einer DSLR.

One für OnePlus

Wie diese Zusammenarbeit genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. DxO hat jedoch bereits Kameras im kleinen Format hergestellt. Auf der eigenen Webseite bietet das Unternehmen die DxO One an: ein Kamera-Modul, das etwa mit dem iPhone verbunden werden kann. Dieses besitzt 20,2 Megapixel sowie eine Blende von f/1.8. Den Beispiel-Fotos auf der Webseite zufolge sind mit diesem Zubehör sehr gute Aufnahmen möglich. Auch in unserem Test machte die Kamera besser Aufnahmen als eine Smartphone-Knipse, enttäusche aber bei der Akkulaufzeit und beim Preis.

Gerüchten zufolge erhält das OnePlus 5 eine Dualkamera auf der Rückseite. Gleich mehrere Fotos von verschiedenen Prototyp-Modellen zeigen ein solches Modul. Auf einem Bild sind die Linsen jedoch vertikal angeordnet, auf anderen wiederum horizontal. Womöglich ist Design und Ausstattung des Smartphones also noch nicht final. Viel Zeit bleibt OnePlus jedoch nicht: Das Vorzeigemodell soll noch im Sommer 2017 präsentiert werden. Wir haben in einem Artikel zusammengefasst, was wir bisher über das Gerät wissen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Bis Septem­ber sollen nur 4 Millio­nen Geräte fertig sein
Guido Karsten
Das große OLED-Display des iPhone 8 soll nur in begrenzter Stückzahl bereitstehen.
Beunruhigende Gerüchte aus der Zulieferindustrie: Das iPhone 8 könnte wegen Problemen in der Display-Herstellung schon zum Release sehr knapp werden.
Honor 9 im Test: das gläserne P10 im Hands-on
Marco Engelien
Das Honor 9
Mit dem Honor 8 Pro hat die Huawei-Tochter gezeigt, dass man oben mitspielen kann. Gehört das Honor 9 auch zur Spitzenklasse? Das Hands-on.
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
1
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.