OnePlus 7: Was wir bereits über das Top-Smartphone wissen

Smart5
Das OnePlus 7 soll sich optisch sehr von seinem Vorgänger unterscheiden (Bild: OnePlus 6T)
Das OnePlus 7 soll sich optisch sehr von seinem Vorgänger unterscheiden (Bild: OnePlus 6T)(© 2018 CURVED)

In den kommenden Monaten erwartet uns voraussichtlich die Präsentation des OnePlus 7. Bislang hat der chinesische Hersteller kaum Details über sein nächstes Top-Modell verraten. Dennoch sind bereits Hinweise zum Smartphone und dessen Ausstattung aufgetaucht.

Wir wissen bereits, dass OnePlus mehrere Varianten seines nächsten "Flaggschiffkillers" in den Handel bringen möchte. Neben der herkömmlichen Ausgabe soll auch ein Modell geplant sein, das den neuen Funkstandard 5G unterstützt. Letzteres Gerät dürfte für Deutschland allerdings nicht ganz so interessant sein. Es wird wohl noch bis 2020 dauern, ehe ihr hierzulande im schnellen 5G-Netz surft.

Drei Smartphones von OnePlus?

Der für gewöhnlich gut informierte Tippgeber Ishan Agarwal hat auf Twitter derweil behauptet, dass drei statt zwei Modelle geplant seien. Zusätzlich soll das Unternehmen an einem OnePlus 7 Pro arbeiten. Wie es sich von den anderen Ausführungen abhebt, wissen wir allerdings noch nicht. Zudem sei unbekannt, ob OnePlus auch wirklich alle drei Ausführungen in den Handel bringen wird – oder ob eines davon nie in die Massenproduktion geht.

Ein Pro-Modell von OnePlus wäre durchaus denkbar. Die Konkurrenten Huawei und Samsung setzen ebenso auf mehrere Ausführungen ihrer Top-Modelle, die sich etwa durch Kamera und Größe unterscheiden. OnePlus bietet seine Flaggschiffe bislang nur in einer Größe an – womöglich ändert sich das künftig.

Fast randloser Riesen-Bildschirm

Im Netz sind bereits mehrere Bilder aufgetaucht, auf denen das OnePlus 7 zu sehen sein soll. Aktuelle Aufnahmen zeigen das Smartphone mit einem Display, das nahezu die gesamte Vorderseite einnimmt. Zudem fallen die Ränder sehr schmal und das Gehäuse damit vergleichsweise kompakt aus.

Angeblich misst der Screen 6,67 Zoll in der Diagonale. Sollte dies der Wirklichkeit entsprechen, profitiert ihr von einer großen Bildfläche, die sich besonders für Video-Streaming und komfortables Lesen eignen dürfte. Gleichzeitig sollte das Gerät dank der schmalen Ränder noch gut in der Hand liegen.

Ausfahrbare Kamera

Um Fläche für den Bildschirm zu sparen, wird sich die Frontkamera wohl nicht auf der Vorderseite befinden. Stattdessen soll sie aus dem Gerät herausfahren können, wenn ein Teil der Rückseite nach oben geschoben wird. Womöglich orientiert sich OnePlus hier an dem Find X von Oppo. Beide Unternehmen gehören zu BKK Elextronics.

Weniger versteckt sei die Kamera auf der Rückseite: Angeblich besitzt das OnePlus 7 hier drei Objektive für Fotos und Videos. Sie sollen mit 48 MP, 16 MP und 8 MP auflösen, was für eine hohe Bildschärfe und viele Details sprechen könnte. Denkbar wäre, dass sich die Triple-Kamera auf ein Weitwinkel-, ein Ultraweitwinkel- (größeres Sichtfeld für Gruppenfotos und Panoramen) sowie ein Tele-Objektiv (Zoom) aufteilt. So einen Ansatz verfolgt zum Beispiel auch Samsung mit dem Galaxy S10.

Die Triple-Kamera des Galaxy S10 (Bild) könnte Vorbild für das OnePlus 7 sein(© 2019 CURVED)

Mehr Leistung und viel Speicherplatz

Das OnePlus 7 könnte eines der bisher schnellsten Android-Smartphones im Jahr 2019 werden. Es ist  sehr wahrscheinlich, dass der Snapdragon 855 als Antrieb dienen wird. Dies ist der aktuelle Top-Chipsatz von Qualcomm, der auch einige andere Premium-Handys antreibt. Der Chip macht es etwa möglich, dass ihr aufwendige Spiele wie "Fortnite" flüssig mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde spielen könnt. Zudem öffnen einfachere Programme wie WhatsApp nahezu ohne Verzögerung.

Außerdem dürften viele Apps im Hintergrund geöffnet bleiben, ohne dass ein Nachladen nötig ist: Gerüchten zufolge besitzt das OnePlus 7 gleich 8 GB Arbeitsspeicher. Verwunderlich wäre das nicht – selbst die Vorgängermodelle aus den Jahren 2017 und 2018 gibt es mit dieser Menge an RAM. Zudem sind angeblich 256 GB an internem Speicher für Apps, Fotos, Videos und Co. verbaut. Zum Vergleich: Das OnePlus 6T könnt ihr wahlweise mit 128 GB oder 256 GB Speicherplatz kaufen.

Endlich kabelloses Aufladen?

Samsung, Apple, Huawei und ein paar weitere Hersteller setzen für ihre Top-Modelle mittlerweile auf kabelloses Laden. Über die Technologie könnt ihr Smartphones mit Energie versorgen, indem ihr sie auf einer geeigneten Ladefläche platziert. Unter den namhaften Unternehmen ist OnePlus eines, das diesen Trend bisher nicht verfolgt hat.

Derzeit verfügt noch kein OnePlus-Smartphone über Wireless Charging. Firmenchef Pete Lau zufolge sei kabelloses Aufladen noch zu langsam, um einen Vorteil für die Nutzer zu bieten. Wenn das Unternehmen auch weiterhin an dieser Meinung festhält, kommt das OnePlus 7 voraussichtlich ohne das Feature.

Wann erscheint das OnePlus 7?

Bisher hat OnePlus noch keinen Termin für die Enthüllung des nächsten Flaggschiffkillers bekannt gegeben. Allerdings hat der Hersteller das OnePlus 5 im Juni 2017 und das OnePlus 6 im Mai 2018 vorgestellt. Wir gehen daher davon aus, dass uns das OnePlus 7 im Mai oder Juni 2019 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Android-10-Update fertig: OnePlus 7 Pro erhält bereits neues OxygenOS
Guido Karsten
Nach dem Update könnt ihr die Benutzeroberfläche eures OnePlus 7 noch individueller anpassen
OnePlus gibt Gas: Für das OnePlus 7 Pro sowie das OnePlus 7 steht nun bereits ein Systemupdate auf Basis von Android 10 zum Download bereit.
Auf OnePlus 7 Pro, Huawei P30 und Co. sieht Netflix jetzt noch besser aus
Guido Karsten
Nicht nur euer Fotomotiv, sondern auch Netflix sieht auf dem OnePlus 7 hervorragend aus
Netflix hat per Update die HD-Wiedergabe und den HDR-Modus auf einigen Smartphones aktiviert. Damit sehen Serien und Filme noch besser aus.
Ab sofort könnt ihr das OnePlus 7 vorbe­stel­len
Michael Keller
Her damit6Ab Anfang Juni 2019 könnt ihr das OnePlus 7 auch direkt kaufen
Das OnePlus 7 kommt: Mitte Mai 2019 hat das Unternehmen seine neuen Smartphones vorgestellt. Ab sofort könnt ihr das kleine Modell bestellen.