OnePlus 7T präsentiert: Einmal das OnePlus 7 deluxe, bitte!

Her damit10
OnePlus hat das 7T offiziell vorgestellt.
OnePlus hat das 7T offiziell vorgestellt.(© 2019 OnePlus)

OnePlus ist noch relativ jung, hat aber eine ziemliche Erfolgsgeschichte hinter sich. Der chinesische Hersteller setzt darauf, nur Flaggschiffe zu produzieren – und bringt mit dem OnePlus 7T nun ein Upgrade des Siebener-Modells, das heute in Indien vorgestellt wurde.

Ein Highlight: Das OnePlus 7T wird eines der ersten Smartphone, das direkt mit Android 10 ausgeliefert wird, worauf OnePlus das eigene Oxygen OS spielt. Im Gegensatz zum OnePlus 7 bekommt nun auch das "kleinere" OnePlus 7T einen 90 Hertz Bildschirm, wodurch das Bild flüssiger wirken soll.

Das 6,55 Zoll große Fluid AMOLED-Display kommt mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln und einer Pixeldichte von 402 Pixel pro Zoll (ppi) und kommt im 20:9-Format. Der Bildschirm bleibt zwar flach und fällt an den Kanten nicht ab, dafür hat OnePlus die Notch schmaler gestaltet.

Bei den Display-Features bekommt das OnePlus 7T einen Lesemodus in Schwarz-Weiß sowie einen Nachtmodus. Im Bildschirm ist außerdem der Fingerabdrucksensor verbaut – entsperren könnt ihr aber auch per Gesichtserkennung.

OnePlus 7T mit viel Power und schnellerem Laden bei niedrigem Akkustand

Bei der Leistung bekommt ihr ein echtes Arbeitstier: OnePlus spendiert dem 7T das Upgrade auf den Snapdragon 855+, 8 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) und 128 oder 256 Gigabyte internen Speicher (ROM). Der Akku kommt mit einer Kapazität von 3.800 Milliamperestunden (mAh).

Das Das OnePlus 7T kommt in den Farben Frosted Silver und Glacier Blue. Es ist ein bisschen größer als das OnePlus 7 und wiegt mit 190 Gramm etwas mehr als der Vorgänger, dafür ist es ein wenig schmaler geworden.

Das Laden des OnePlus soll nun schneller vonstatten gehen, besonders die ersten 50 Prozent habe OnePlus beschleunigt: Ihr könnt die ersten 50 Prozent demnach in 20 Minuten geladen haben, von 0 auf 100 Prozent dauert es 60 Minuten.

Eine Kameralinse mehr im Vergleich zum Oneplus 7

Auch bei der Kamera legt der chinesische Hersteller im Vergleich zum OnePlus 7 eine Linse drauf. Ihr bekommt beim 7T drei Sensoren: die Hauptlinse mit 48 Megapixel, das Teleobjektiv mit 12 Megapixel (mit zweifachem optischen Zoom) und ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 16 Megapixel. Angeordnet sind die Linsen in einem runden Setting auf der Rückseite. Die Selfie-Kamera löst mit 16 Megapixel auf.

Bei den Schnappschüssen könnt ihr standesgemäß auf einen Nachtmodus zurückgreifen, außerdem gibt es den Bokeh-Modus auch für das Weitwinkelobjektiv. Die Galerie bekommt eine Gesichtserkennung spendiert, sodass ihr bei Belieben beispielsweise nach dem Namen eurer Freunde suchen könnt und so Bilder findet, auf denen sie markiert wurden.

Wie viel kostet das OnePlus 7T?

OnePlus spendiert dem 7T einen Zen-Modus, der das Smartphone für eine bestimmte Zeit ruhig stellt – ganz im Sinne des Digital Detox. Auch Dolby Atmos ist an Bord. Worauf OnePlus weiterhin verzichtet, sind Wireless Charging, der Kopfhöreranschluss bleibt weiterhin verbannt und auch der Speicher ist nicht erweiterbar.

Bei den Preisen hält sich OnePlus noch bedeckt – allerdings wurde uns versichert, dass sie sich an den Vorgängermodellen orientieren: Das OnePlus 7 gibt es ab 559 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Leck bei OnePlus: Hacker grif­fen eure Daten ab
Lars Wertgen
Die OnePlus-Handys überzeugen eigentlich als Flaggschiff-Killer, wenn da die Sicherheitsprobleme nicht wären ...
Nicht schon wieder, OnePlus. Der Hersteller konnte abermals einen Hacker-Angriff nicht verhindern. Eindringlinge schnappten sich sensible Kundendaten.
OnePlus 7T wasser­dicht? Tear­down offen­bart unge­ahnte Quali­tä­ten
Francis Lido
Das OnePlus 7T bietet noch mehr als gedacht
Das OnePlus 7T ist trotz fehlendem IP-Rating wasserresistent, wie ein Teardown verrät. Außerdem geben die Lautsprecher Anlass zur Freude.
Google Pixel 4: OnePlus macht sich über das 90-Hz-Display lustig
Francis Lido
Das Google Pixel 4 besitzt ein 90-Hz-Display
Das 90-Hz-Display des Google Pixel 4 liefert nicht immer die volle Bildwiederholrate. OnePlus nutzte den wunden Punkt für einen Seitenhieb.