OnePlus Icons: In-Ear-Kopfhörer für 50 Euro vorgestellt

Die Kopfhörer OnePlus Icons sollen die Klangwelt erschüttern: Zusammen mit dem neuen Smartphone OnePlus X präsentierte das Unternehmen OnePlus auch seine ersten In-Ear-Kopfhörer. Wieder einmal will OnePlus ein Produkt anbieten, das vergleichsweise hohe Qualität zum erstaunlich niedrigen Preis bietet.

Bei den OnePlus Icons soll es sich um In-Ear-Kopfhörer handeln, die mit ähnlichen Produkten deutlich höherer Preisklassen konkurrieren sollen, wie Mobiflip berichtet. Um dies deutlich zu machen, hat OnePlus eigens zur Vorstellung ein Werbevideo erstellt, in dem sich Musikstudenten und weitere Fachleute von der Klangqualität des neuen Kopfhörers im Vergleich zu anderen Produkten überzeugen sollen. Das Besondere daran: Den Probanden werden beim Test die Augen verbunden, sodass sie weder die Konkurrenzprodukte noch die neuen OnePlus Icons sehen können.

OnePlus Icons sollen Spitzenklang für wenig Geld bieten

Die anderen In-Ear-Kopfhörer werden im Video nicht benannt. Es soll sich beim ersten Modell allerdings um Ohrhörer in der Preisklasse um 100 Euro handeln, während das zweite Produkt sogar 300 Euro kosten soll. Beiden Kopfhörern bescheinigen die Tester eine gute Audioqualität. Allerdings gehen die Kopfhörer OnePlus Icons in diesem subjektivem Hörtest als deutlicher Sieger hervor.

Im Vergleich zu anderen Spitzenohrhörern erscheinen die OnePlus Icons mit einem Preis von 49 Euro tatsächlich noch günstig. OnePlus wirbt damit, dennoch nur beste Materialien verwendet zu haben und insgesamt 21 Qualitätstests mit jedem Kopfhörer durchzuführen, bevor er in den Handel kommt. Ob die In-Ear-Kopfhörer klanglich wirklich überzeugen kann, muss allerdings erst ein Test zeigen. Die OnePlus Icons sollen in den Farbvarianten Silber und Gold auf den Markt kommen. Einen genauen Releasetermin hat OnePlus allerdings noch nicht genannt.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPods: Darum könn­ten die Kopf­hö­rer noch nicht verfüg­bar sein
Aktuell sollen die Apple AirPods noch nicht marktreif sein
Die AirPods lassen weiterhin auf sich warten: Angeblich hat Apple noch Probleme zu lösen, bevor die kabellosen Kopfhörer auf den Markt kommen.
MacBook Pro (2016): App verwan­delt Touch Bar in ein Piano
Die Touch Bar des MacBook Pro (2016) lässt sich auch als Piano nutzen
Ein digitales Piano: Für das MacBook Pro (2016) ist nun eine App verfügbar, die Eure Touch Bar zu einem Musikinstrument werden lässt.
Amazon Music zeigt Euch nun auch Song­texte an
Amazon Music bietet Euch eine große Auswahl an Liedern zum Streamen – in Kürze auch mit Songtexten
Karaoke in der U-Bahn: Für die Amazon Music-App rollte ein Update aus, dass Euch parallel zu einigen Liedern den passenden Songtext anzeigen kann.