OnePlus One: Android L später auch fürs Cyanogen-Handy

Das OnePlus One soll laut den Entwicklern ebenfalls von Android L profitieren
Das OnePlus One soll laut den Entwicklern ebenfalls von Android L profitieren(© 2014 OnePlus)

Das chinesische Startup OnePlus ringt um ein gutes Image. Ständig wird die breite Verfügbarkeit des OnePlus One verschoben – da müssen auch mal gute Nachrichten her. Eine solche kam jetzt von einem Mitarbeiter: Demnach soll innerhalb von drei Monaten nach Release der Software auch das CyanogenMod-Smartphone in die Vorzüge von Android L kommen.

Android-User lechzen förmlich nach dem neuen Android L. Klar, denn spätestens wenn im Apple-Lager mit dem nahenden iOS 8 angegeben wird, wollen natürlich auch Nutzer von Googles Betriebssystem in den Genuss der neuesten Features kommen. Vor allem dieses chinesische Start-up-Unternehmen kann es sich nicht leisten, Updates auf die Wartebank zu setzen. Zu oft hat sich OnePlus mit Verschiebungen einen schlechten Ruf erarbeitet. Wie Androidnext berichtet, verspricht der Hersteller nun eine zügige Aktualisierung auf Android L. Spätestens drei Monate nach offizieller Veröffentlichung durch Google soll Android L auch auf dem OnePlus One ankommen.

Persönliches Statement eines OnePlus-Mitarbeiters

Zuerst hat HTC die Zeichen der Zeit erkannt und erst kürzlich ein Update auf Android L für alle Flaggschiff-Modelle versprochen – ebenfalls innerhalb von drei Monaten. OnePlus-Mitarbeiter Mike macht jetzt in einem Forum klar: das kann OnePlus auch gewährleisten. Und das, obwohl der Hersteller immer noch nicht den Bedarf am Gerät decken kann. Das OnePlus One ist derzeitig weiterhin nur über persönliche Einladungen erhältlich.

Zumindest, was die Software angeht, brauchen sich One-Interessenten aber wohl nicht darum zu sorgen, dass das neue Versprechen der Hersteller gebrochen wird: CyanogenMod soll zu weiten Teilen auf dem unveränderten Stock-Android basieren und daher nach dem Release von Android L vergleichsweise einfach zu portieren sein.


Weitere Artikel zum Thema
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
Nokia kündigt offi­zi­ell Rück­kehr ins Smart­phone-Geschäft für 2017 an
Michael Keller
Her damit !7So bunt wie das Lumia 1520 werden künftige Nokia-Smartphones vermutlich nicht
Nun ist es offiziell: Nokia wird im ersten Quartal 2017 wieder in den Markt mobiler Geräte einsteigen – mit Smartphones.
iPhone 7 Plus: Micro­softs Kamera-App Pix unter­stützt nun die Dual-Kamera
Michael Keller
Microsoft Pix kann nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 richtig nutzen
Microsoft hat ein Update für seine iOS-Kamera-App Pix veröffentlicht. Die Anwednung unterstützt nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus.