OnePlus Two wird OnePlus 2 – und verzögert sich

Her damit !51
Der Nachfolger des OnePlus One soll einen 64-Bit-fähigen Prozessor erhalten
Der Nachfolger des OnePlus One soll einen 64-Bit-fähigen Prozessor erhalten(© 2014 CURVED)

Neue Schreibweise, späterer Release: Der Nachfolger des OnePlus One wird voraussichtlich nicht als OnePlus Two erscheinen, sondern als OnePlus 2. Mit der Namensänderung soll der digitale Look des Brandings auf dem Gerät betont werden.

Das Top-Smartphone OnePlus 2 könnte allerdings erst im dritten Quartal 2015 erscheinen, berichtet Forbes. Für die Verzögerung seien die Probleme von Qualcomm bei der Entwicklung des Snapdragon 810 verantwortlich. Bereits im Dezember hatte es geheißen, dass sich der Prozessor bei hohen Rechenleistungen zu schnell überhitze; im Januar machten dann Gerüchte die Runde, dass in diesem Jahr viele Geräte namhafter Hersteller aufgrund dessen erst später erscheinen werden als geplant.

Nicht nur OnePlus betroffen

So stand zum Beispiel auch das Gerücht im Raum, dass der Release des Samsung Galaxy S6 wegen der Snapdragon-Verzögerung nach hinten verschoben werde – allerdings scheint Samsung das Problem zu lösen, indem zumindest in der ersten Charge des Smartphones überwiegend der eigene Exynos-Prozessor verbaut wird.

Solche Lösungen stehen dem relativ jungen Unternehmen OnePlus nicht zur Verfügung. Wie viele andere Hersteller von Android-Geräten auch will OnePlus in seinem nächsten Vorzeigemodell einen 64-Bit-fähigen Prozessor verbauen – einerseits, um zur Konkurrenz in Form des Apple iPhone 6 aufzuschließen, andererseits, um die Möglichkeiten von Android 5.0 Lollipop voll auszuschöpfen. Da das OnePlus 2 im Vergleich zum Vorgänger auf jeden Fall eine Steigerung darstellen soll, muss OnePlus offenbar in den sauren Apfel beißen und warten, bis der Snapdragon 810 einsatzbereit ist.


Weitere Artikel zum Thema
iPad mit iOS 11: Neue Apple-Videos mit prak­ti­schen Tipps veröf­fent­licht
Guido Karsten
iPad iOS 11 YouTube Apple
Apple hat seine Videoreihe mit Tipps für iPad-Nutzer und iOS 11 erweitert. Die Folgen behandeln zum Beispiel Bildbearbeitung und Handschrifterkennung.
Huawei Mate 10 und Mate 10 Pro: Das sind die mutmaß­li­chen Preise
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 wird womöglich günstiger als seine Konkurrenten sein
Im Netz sind angebliche Informationen zum Huawei Mate 10 und Mate 10 Pro aufgetaucht. Darunter seien auch die Verkaufspreise für China.
iOS 11: So viel Platz spart Ihr mit Apples Video-Format HEVC
Christoph Lübben
Auf dem iPhone 8 benötigen Videoaufnahmen wegen iOS 11 weniger Speicherplatz
Mit iOS 11 sollen Eure Videos dank HEVC-Codec weniger Speicherplatz verbrauchen. Offenbar werden Dateien sogar bis zu 50 Prozent kleiner.