Opera mini: Erster Browser für die Samsung Gear S

Her damit !7
Opera Mini ist der erste Webbrowser für die Gear S
Opera Mini ist der erste Webbrowser für die Gear S(© 2014 Opera)

Mit der Samsung Gear S im Internet surfen? Das wird bald dank des integrierten Mobilfunk-Chips und des Webbrowsers Opera Mini möglich sein. Der Browser wurde so optimiert, dass er die Benutzeroberfläche Tizen der Smartwatch unterstützt.

Opera Mini sei laut des Herstellers für die Nutzung mit der Gear S besonders geeignet, da beispielsweise die Icons von Anwendungen auch auf dem 2-Zoll-Display der Smartwatch mit Fingern gut angewählt werden können, berichtet Gizmodo. Auch das Feature Smart Page soll die Nutzung des Browsers mit der Gear S vereinfachen, das Nachrichten und Neuigkeiten aus sozialen Netzwerken übersichtlich darstellt.

Opera Mini(© 2014 Opera)

Sparsam und schnell durch Kompresssion

Opera Mini nutzt außerdem eine besondere Kompressionstechnik, die Bilder und Texte von Webseiten für die Übertragung verkleinert. Dadurch ließen sich laut Hersteller bis zu 90 Prozent des Datenverkehrs einsparen – ein großer Vorteil für die Ladezeiten, gerade auf einer Smartwatch wie der Gear S. Der Browser soll bald im Gear-App-Store kostenlos erhältlich sein, in dem sich weitere rund 1000 Anwendungen für die Gear S befinden.

Die Gear S ist ein Novum auf dem Wearable-Markt, da sie im Gegensatz zu anderen Smartwatches durch das Mobilfunk-Modul von einem Smartphone unabhängig ist. Der Release der Samsung Gear S ist wie auch der des Galaxy Note 4 für den 17. Oktober 2014 geplant. Der Einführungspreis des Wearables liegt auf dem hiesigen Markt bei 399 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Tasta­tur­hülle, Wire­less Char­ger und Co: Das ist das Zube­hör zum Galaxy S8
Für das Galaxy S8 ist offenbar eine breite Palette an Zubehör geplant
Offenbar wollen die Leak-Experten die Präsentation des Galaxy S8 selber halten: Nun sind sogar Details und Preise rund um das Zubehör aufgetaucht.
Google Pixel: Blue­tooth-Probleme wurden nicht bei allen Nutzern beho­ben
Bei einigen Nutzern des Google Pixel und Pixel XL schaltet sich Bluetooth sporadisch ab
Einige Nutzer des Google Pixel sollen Probleme mit Bluetooth-Verbindungen haben. Ein Hotfix von Google hat offenbar nicht bei allen Nutzern gewirkt.
Huawei arbei­tet an komplett rand­lo­sem Smart­phone
1
Weg damit !5Das Huawei P10 verfügt noch über Display-Ränder
Huawei lässt das Xiaomi Mi Mix alt aussehen: Der chinesische Hersteller soll an einem Smartphone arbeiten, das komplett auf Display-Ränder verzichtet.