Oppo Find X2 (Pro) ist offiziell: Ein Flaggschiff mit Mega-Arbeitsspeicher

Oppo hat sich in China längst einen Namen gemacht und erobert mittlerweile auch Europa. Mit dem  Oppo Find X2 und Find X2 Pro hat der Hersteller nun zwei Geräte der Premium-Klasse vorgestellt. Kann sich das Duo neben Samsung und Xiaomi etablieren?

Sowohl das Oppo Find X2 als auch das Oppo Find X2 Pro haben einen 6,7 Zoll großen OLED-Bildschirm. Beide Displays lösen mit QHD+ (3168 x 1440) auf und sind auf einem Level mit dem Galaxy 20. Dies gilt auch für die maximale Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz, die ihr optional aktivieren könnt. Im Gegensatz zu Samsung erlaubt Oppo die Kombination aus flüssiger und hochauflösender Darstellung, was ein großer Pluspunkt ist. Unter dem Display sitzt ein Fingerabdrucksensor.

Riesiger Sensor und dynamische Bilder

Wie viele andere Hersteller auch, legt Oppo den Fokus bei seinen Handys insbesondere auf die Kameras, von denen es auf der Rückseite gleich drei gibt. Die Hauptkamera des Find X2 Pro liefert 48 MP und hat einen exklusiven Sensor (Sony-IMX689). Dieser ist mit 1/1,43 Zoll vergleichsweise groß und bietet "12 Bit True Capture" mit 4096 Tonwerten pro RGB-Kanal. Dies ist in einer Smartphone-Kamera Premiere. Eigentlich sind 10 Bit und 1024 Tonwerte üblich. Dies bedeutet für euch: Der Dynamikumfang der Bilder ist deutlich größer. Zudem könnt ihr RAW-Material besser bearbeiten.

Die Linse kommt mit einer f/1.7-Blende und einem optischen Bildstabilisator. Dieser soll sich insbesondere bei der Aufnahme von 4K-Videos auszahlen. Der Dual-Pixel-Autofokus (PDAF) soll zudem schnell und zuverlässig scharfstellen. Ein Punkt, mit dem das Galaxy S20 Ultra bislang noch Probleme hat.

Die zweite Linse (Superweitwinkel, 120 Grad) löst ebenfalls mit 48 MP auf, während das dritte Objektiv (eine Periskop-Telekamera mit 13 MP) einen fünffachen optischen Zoom ermöglicht. In Kombination mit den anderen Kameras holt ihr euer Motiv via 10-fachem Hybrid-Zoom noch näher heran. Der Digital-Zoom liegt bei einer 60-fachen Vergrößerung. Die Frontkamera mit 32-MP befindet sich links oben im Display; in einem sogenannten Punch Hole.

Die großen Sensoren, der viel versprechende Autofokus und der Zoom hören sich sehr vielversprechend an. Kann das Setup dem Galaxy S20 Ultra gefährlich werden? Künftige Tests werden es zeigen.

Oppo Find X2 etwas schwächer

Bei der Kamera des Oppo Find X2 hat der Hersteller hingegen Abstriche gemacht, unter anderem bei der Zoom-Linse und der Größe des Sensors der Hauptkamera. Ihr bekommt einen Weitwinkel (48 MP), Ultraweitwinkel (12 MP, 120 Grad) und eine Telekamera (13 MP). Letztere bietet zudem 5-fachen Hybrid-Zoom und bis zu 20-fachen Digital-Zoom. Neben einem Nachtmodus gibt es beim Find X2 (Pro) zudem einen sogenannten Ultra-Makro-Modus. Ihr könnt also auch von kleineren Motiven tolle Großaufnahmen machen.

Das Herzstück beider Geräte ist ein Snapdragon 865 – der aktuelle Top-Chipsatz von Qualcomm. Diesen findet ihr unter anderem auch im Xiaomi Mi 10 und in einigen Märkten im Galaxy S20. In Deutschland steckt in dem Samsung-Handy leider ein Exynos 990, der dem Snapdragon als unterlegen gilt. Dem Prozessor des Find X2 (Pro) stehen 12 GB RAM zur Seite.

Das Basis-Modell, auf dem Android 10, installiert ist, bietet zudem 256-GB-Speicher. Beim Pro-Modell sind es sogar 512 GB. Die Akkus sind beide nahezu gleichgroß (4200 und 4260 mAh). Ihr ladet sie mit 65 Watt in 38 Minuten wieder voll auf. Es handelt sich zudem um die ersten Handys, die mmWave und sub-6 GHz simultan unterstützen.

Die beiden Handys gehen in Deutschland Anfang Mai in den Verkauf. Für sein Top-Smartphone ruft Oppo in Europa allerdings einen ordentlichen Preis auf: Das Find X2 in Schwaz und Blau kostet 999 Euro, das Pro-Model (Schwarz oder orangefarbenem Leder) sogar 1199 Euro. Das ist für einen hierzulande relativ neuen Anbieter ein ordentlicher Preis, den sich ansonsten nur etablierte Hersteller aufzurufen trauen.

Oppo geht damit einen anderen Weg als beispielsweise Xiaomi. Die beliebte Marke hat sich hierzulande einen Namen wegen seines überragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses gemacht.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P40 Pro-Akku im Flagg­schiff-Vergleich ganz vorne
Claudia Krüger
Huawei P40 Pro-Akku im Flaggschiff-Vergleich.
Im Akkutest lässt das Huawei P40 Pro die Konkurrenz alt aussehen – warum wird es dennoch kein Verkaufsschlager?
Apple Watch: Diese Featu­res kann sich die Uhr von der Oppo Watch abschauen
Lars Wertgen
Die Apple Watch gilt als das Nonplusultra
Die Apple Watch ist die beliebteste Smartwatch, aber nicht perfekt. So kann sie sich einiges von der neuen Oppo Watch abschauen.
Oppo Find X2 Pro als neuer Kamera-König: Handy domi­niert bei DxOMark
Lars Wertgen
Oppo Find X2 Pro
Die Kamera des Oppo Find X2 Pro ist ein Meisterwerk. Da legen sich zumindest die Foto-Experten von DxOMark fest und küren das Handy zum Sieger.