Oppo N3: Dreh-Kamera-Smartphone mit guter Ausstattung

Die Kamera des Oppo N3 dreht sich dank eines Motors von selbst
Die Kamera des Oppo N3 dreht sich dank eines Motors von selbst(© 2014 Oppo)

Das Oppo N3 ist mittlerweile offiziell enthüllt worden und fällt besonders durch seine schwenkbare Kamera auf. Der chinesische Hersteller hat jedoch nicht nur an der Kamera gearbeitet und diese beispielsweise mit einem kleinen Motor ausgestattet: Auch die sonstigen Spezifikationen des Smartphones können sich durchaus sehen lassen.

Die Grundausstattung des Oppo N3 erinnert mit 2 GB RAM und dem Snapdragon 801-Prozessor, der auf 2,3 GHz getaktet ist, an die des HTC One M8. Das Display ist beim neuen Smartphone aus China allerdings einen halben Zoll größer und misst 5,5 Zoll in der Diagonalen. Bei der Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln ergibt sich hieraus eine Pixeldichte von 403 ppi.

Oppo N3 mit Fingerabdruck-Sensor und Bluetooth-Fernbedienung

Der Hingucker beim Oppo N3 ist natürlich die auffällige Dreh-Kamera am oberen Rand des Geräts. Statt zwei Objektive ins Smartphone einzubauen, hat Oppo wie schon beim Vorgänger Oppo N1 wieder ein schwenkbares Modul eingebaut, das je nach Bedarf entweder nach vorne oder nach hinten ausgerichtet werden kann. Neu ist allerdings, dass der Schwenkvorgang von einem Motor gesteuert wird. Diesen kontrolliert Ihr dann entweder mittels On-Screen-Button, über den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Oppo N3 oder aber über eine Bluetooth-Fernbedienung, die auch zum Auslösen der Kamera verwendet werden kann.  Dank neuer App beherrscht die 13-MP-Kamera übrigens auch Panorama-Schnappschüsse, die sie anfertigt, indem sie sich automatisch ausrichtet, während Ihr nur das Smartphone ruhig halten müsst.

Zuerst wird das Oppo N3 in Asien erhältlich sein, während der Release in den USA für Dezember geplant ist. Wann das Smartphone mit der auffälligen Kamera nach Europa kommen wird, hat der Hersteller aus China leider noch nicht verraten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Samsung soll erneut Vorrecht auf Spit­zen-Chip­satz haben
Lars Wertgen2
Samsung soll angeblich auch 2018 das erste Smartphone mit dem neuen Snapdragon-Chip auf den Markt bringen
Qualcomms Snapdragon 845 soll 2018 zunächst nur in Samsung-Geräten eingesetzt werden. Andere Hersteller müssen angeblich warten.
Xiaomi Mi Mix 2: Chef-Desi­gner lässt die Ränder fast ganz verschwin­den
Guido Karsten3
Xiaomi Mi MIx 2 YouTube XIAOMI GLOBAL COMMUNITY
Beim Xiaomi Mi Mix 2 müsst Ihr Display-Ränder womöglich angestrengt suchen. Dies lässt ein Konzept von Chef-Designer Philippe Starck vermuten.
Galaxy Note 8: Samsung-Videos teasern opti­schen Zoom und S Pen an
Guido Karsten1
Galaxy Note 8 Samsung YouTube S Pen
Wenige Tage vor der Präsentation des Galaxy Note 8 heizt Samsung noch einmal die Spannung an: Zwei Videoclips deuten enthaltene Features an.