Oppo N3 erstes Smartphone mit Lithium-Aluminium-Gehäuse

Supergeil !43
Federleicht soll es sein, das Gehäuse des Oppo N3
Federleicht soll es sein, das Gehäuse des Oppo N3(© 2014 Weibo/Oppo)

Das unscheinbare "Li" im Periodensystem könnte schon bald die Welt der Mobilgeräte auf den Kopf stellen: Der chinesische Smartphone-Hersteller Oppo hat jetzt bestätigt, dass sein N3 mit einem leichten, aber dennoch robusten Gehäuse aus Lithium-Aluminium ausgeliefert wird – neuartige Luft- und Raumfahrttechnik für Jedermann also sozusagen.

Erst war es nur ein Gerücht, jetzt haben wir die Bestätigung: Oppo hüllt die Technik seines kommenden N3-Smartphones in ein Gehäuse aus Lithium-Aluminium. Ein völlig neuer Ansatz in der Mobilgeräte-Industrie, wie es etwa bei GforGames heißt. Passend dazu präsentiert Oppo das Gehäuse der Zukunft auf einem Bild für die Öffentlichkeit des chinesischen Weibo-Netzwerks, aufgehängt an mehreren Luftballons. Die sollen wohl verdeutlichen, wie leicht das auf dem Smartphone-Markt debütierende Gehäusematerial ist. Besser gut festhalten – denn der chinesische Hersteller setzt damit zu Höhenflügen an, die sich bestimmt nicht zuletzt in diesem Pressefoto manifestieren.

Robust wie Edelstahl bei einem Drittel der Dichte

In der Industrie scheinen sich gerade alle Forscher auf die Möglichkeiten von Lithium zu stürzen. Auch Lithium-Akkus könnten schon bald von neuen Erkenntnissen profitieren und länger durchhalten. Chenming Yong, CEO bei Oppo, bezieht in einer Stellungnahme Position zu den Vorzügen des Gehäusematerials. So weist Lithium nur etwa ein Drittel der Dichte von Edelstahl auf und ist deshalb deutlich leichter. Darüber hinaus soll es trotzdem eine vergleichbare Stabilität aufweisen. Schon im Oktober wissen wir mehr. Dann nämlich stellt Oppo sein "Raumfahrt-Smartphone" öffentlich vor.


Weitere Artikel zum Thema
Oppo stellt fünf­fa­chen "verlust­freien Zoom" für Smart­phone-Kame­ras vor
Christoph Lübben2
Her damit !19So möchte Oppo das Platzproblem des Teleobjektivs lösen
Linsen neu verbaut: Auf dem MWC 2017 hat Oppo eine Dual-Kamera präsentiert, die einen "verlustfreien Zoom" mit fünffacher Vergrößerung erlauben soll.
Oppo R9 löst das iPhone als best­ver­kauf­tes Smart­phone in China ab
Michael Keller
Das Oppo R9 mit großem Display ist im März 2016 erschienen
Zum ersten Mal seit fünf Jahren führte 2016 das iPhone nicht mehr den Smartphone-Markt in China an – sondern das Oppo R9.
Apple: Doppelt so viele Geräte zu Weih­nach­ten akti­viert wie von Samsung
Christoph Groth
Supergeil !14Phablets wie das iPhone 7 Plus scheinen von Jahr zu Jahr beliebter zu werden
Apple verzeichnet offenbar mehr als doppelt so viele neu aktivierte Geräte über Weihnachten als Samsung. Huawei liegt weit abgeschlagen auf Platz 3.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.