Oppo Reno 4, Reno 4 Pro und Reno 4Z offiziell: Dreimal Mittelklasse mit 5G

Nicht meins9
Das Oppo Reno 4 Pro kommt nach Deutschland
Das Oppo Reno 4 Pro kommt nach Deutschland(© 2020 Oppo)

Der chinesische Hersteller Oppo hat drei neue Smartphones vorgestellt, die auch für den hiesigen Markt bestimmt sind: Mit dem Oppo Reno 4, Reno 4 Pro und Reno 4Z erwarten uns drei Modelle, die überraschenderweise alle in der Mittelklasse zuhause sind.

Das bedeutet allerdings nicht, dass die drei Smartphones gleichwertig sind. Das Oppo Reno 4 ist das Standardmodell, das Reno 4 Pro die am besten ausgestattete Variante und das Reno 4Z richtet sich an besonders Preisbewusste. Alle Geräte bringen ab Werk Android 10 und die Benutzeroberfläche Color OS 7.2 mit. Das angekündigte Update auf ColorOS 11 wird die Smartphones in absehbarer Zeit noch mal deutlich aufwerten.

Oppo Reno 4Z: 5G für unter 400 Euro

Das Einstiegsmodell ist vielleicht das interessanteste Gerät der Reihe. Zum einen wegen des ungewöhnlichen Chipsatzes. Statt der bei Android-Geräten üblichen Snapdragon-SoCs ist im Reno 4Z der MT6873V Dimensity 800 für die Rechenleistung zuständig. Der ist zumindest auf dem Papier mit den Mittelklasse-Chips im Reno 4 und Reno 4 Pro vergleichbar. Ob das auch in der Praxis der Fall ist, bleibt abzuwarten.

Immerhin unterstützt der Chipsatz ebenfalls 5G und dürfte maßgeblich zu dem niedrigen Preis von 399 Euro beigetragen haben. Denn die weitere Ausstattung kann sich durchaus sehen lassen. Vor allem ein 120-Hz-Display ist in dieser Preisklasse selten anzutreffen – auch, wenn es sich hier wie beim Xiaomi Mi 10T oder Poco X3 um ein LCD handelt. Mit einer Bilddiagonale von 6,5 Zoll ist der Bildschirm schön groß und auch an der Auflösung (2400 x 1080 Pixel) gibt es nichts zu bemängeln. Das Kamera-Setup sieht wie folgt aus:

  • 48-MP-Hauptobjektiv
  • 8-MP-Ultraweitwinkel
  • zwei 2-MP-Bokeh-Linsen

Der Akku hat eine Kapazität von 4000 mAh und lässt sich mit 18 Watt zügig aufladen. Alles in allem bekommt ihr für euer Geld einiges geboten. Wir sind gespannt, ob sich das Oppo Reno 4Z in dem umkämpften Segment durchsetzen kann. Die Nachfrage nach Mittelklasse-Smartphones ist in Corona-Zeiten jedenfalls da.

Oppo Reno 4 Pro: Das Top-Modell

Ein Blick in das Datenblatt verrät: Im Gegensatz zum Oppe Find X2 Pro ist das 799 Euro teure Reno 4 Pro kein richtiges Flaggschiff. Denn der verbaute Chipsatz Snapdragon 765G gehört "nur" der gehobenen Mittelklasse an. Diesem Segment würden wir auch das Smartphone selbst zuordnen. Denn einige attraktive Ausstattungsmerkmale bringt es schon mit. Zu den mutmaßlichen Highlights zählen das 6,5 Zoll große 90-HZ-OLED-Display (2400 x 1080 Pixel) mit integriertem Fingerabdrucksensor und die Triple-Kamera, die sich folgendermaßen zusammensetzt:

  • 48-MP-Hauptobjektiv
  • 12-MP-Ultraweitwinkel
  • 13-MP-Tele (3x-Zoom)

Für Selfies steht euch eine 32-MP-Frontkamera zur Verfügung. Außerdem lässt sich das Oppo Reno 4 Pro so schnell aufladen wie kaum ein anderes Smartphone: Dank Fast Charging mit 65 Watt ("SuperVOOC 2.0") soll der 4000 mAh starke Akku in nur 36 Minuten wieder soll sein!

Oppo Reno 4: Die goldene Mitte?

Wie unterscheidet sich das Oppo Reno 4 vom Pro-Modell? Da wäre zum einen das 6,4-Zoll-OLED-Display, das eine Bildwiederholrate von "nur" 60 Hz bietet. Das ist kein Beinbruch, angesichts der veranschlagten 600 Euro wäre vielleicht aber auch etwas mehr drin gewesen. Auch das Kamera-Setup unterscheidet sich ein wenig:

  • 48-MP-Hauptobjektiv
  • 8-MP-Ultraweitwinkel
  • 2-MP-Bokeh

Zudem beinhaltet die Frontkamera zwei Linsen, wodurch das (hier ovale) Punch-Hole aber auch ein wenig größer ausfällt als beim Pro-Modell. Kleiner ist dagegen der Arbeitsspeicher: Während das Oppo Reno 4 Pro 12 GB RAM mitbringt, gibt es beim Standardmodell 8 GB – was immer noch mehr als ausreichend ist. Die restlichen Ausstattungsmerkmale sind vergleichbar. Das heißt erfreulicherweise auch, dass sich das Oppo Reno 4 ebenfalls mit 65 Watt schnell aufladen lässt.


Weitere Artikel zum Thema
Oppo Reno 4Z 5G im Test: Der Selfie-Profi mit 120 Hz
Christoph Lübben
Gefällt mir16Das Oppo Reno 4Z ist da: Und die Verpackung ist schicker als bei so manchem Flaggschiff
Oppo nistet sich in der Mittelklasse ein: Das Reno 4Z 5G ist da! Wie gut das 120-Hz-Handy ist und was ihm fehlt, klärt der CURVED-Test.
ColorOS 11 vorge­stellt: So wird Android 11 auf Oppo Find X2 und Co.
Francis Lido
Nicht meins8Das Oppo Find X2 (Pro) bekommt ColorOS 11 als Erstes
Oppo wird Android 11 im Paket mit ColorOS 11 ausrollen. Nun hat der Hersteller die neue Benutzeroberfläche für Oppo Find X2 und Co. vorgestellt.
Oppo Watch: XL-Alter­na­tive zur Apple-Watch kommt nach Deutsch­land
Michael Keller
Her damit10Die Oppo Watch ist seit März 2020 offiziell
Euch ist die Apple Watch zu klein? Dann gibt es gute Neuigkeiten: Die Oppo Watch erscheint in der großen Variante in Deutschland.