Angriff auf Huawei, Samsung und Co.: Oppo startet in Deutschland

Her damit6
Das Oppo Reno 2 hat eine Pop-Up-Kamera.
Das Oppo Reno 2 hat eine Pop-Up-Kamera.(© 2020 Via Instagram @oppo)

Oppo ist in Deutschland noch weitestgehend unbekannt – allerdings dürfte sich das bald ändern. Denn der Smartphone-Hersteller aus China schlägt nun auch hierzulande Wurzeln und startet mit zwei Handys: dem Oppo Reno 2 und dem Reno 2Z.

Oppo gehört zu BBK Electronics, unter deren Schirmherrschaft auch Vivo, Realme und OnePlus vertrieben werden. Besonders in China ist der Hersteller schon ziemlich erfolgreich: Laut Statista rangiert Oppo im vierten Quartal 2019 als drittgrößter Hersteller mit einem Marktanteil von 16,3 Prozent hinter dem Primus Huawei (38,5 Prozent) und sehr dicht hinter Vivo (16,4 Prozent).

Auch in Deutschland will es Oppo auf ähnliche Zahlen schaffen – hier strebt der Hersteller einen Marktanteil von 15 Prozent an. In Europa ist die neue Größe aus China schon länger vertreten und ist bereits in Italien, Spanien, den Niederlanden und Frankreich vertreten. Deutschland soll nun zur Europazentrale werden, in Düsseldorf wird Oppo seine Zelte aufschlagen.

Oppo greift mit zwei Mittelklasse-Smartphones an

Den Anfang macht Oppo hierzulande mit den Mittelklasse-Smartphones Oppo Reno 2 und Reno 2Z. Das Reno 2 kommt mit einer Quad-Kamera mit 48 Megapixel Hauptlinse, einer Pop-Up-Selfie-Kamera und 4.000 mAh-Akku, der laut t3n nach einer halben Stunde komplett aufgeladen sein soll. Das Oppo Reno 2 gibt es für rund 450 Euro.

Das Reno 2Z hat ebenfalls eine Pop-Up-Kamera und eine Quad-Kamera mit 48-Megapixel-Hauptkamera, die allerdings von weniger starken Linsen unterstützt wird. Beim Prozessor kommt hier nicht wie beim Reno 2 ein Snapdragon 730G zum Einsatz, sondern der Helio P90-Prozessor. Dafür gibt es das Reno 2Z schon ab etwa 315 Euro.

Bei beiden Smartphones stehen 8 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) zur Verfügung, außerdem könnt ihr zwischen 128 GB oder 256 GB interner Speicherkapazität wählen. Die Displays sind je 6,5 Zoll groß und verfügen beim Reno 2 über eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (Pixeldichte: 401 ppi), beim Reno 2Z sind es 2.340 x 1.080 Pixel (394 ppi).


Weitere Artikel zum Thema
Oppo Reno 4Z 5G im Test: Der Selfie-Profi mit 120 Hz
Christoph Lübben
Gefällt mir5Das Oppo Reno 4Z ist da: Und die Verpackung ist schicker als bei so manchem Flaggschiff
Oppo nistet sich in der Mittelklasse ein: Das Reno 4Z 5G ist da! Wie gut das 120-Hz-Handy ist und was ihm fehlt, klärt der CURVED-Test.
Oppo Reno 4, Reno 4 Pro und Reno 4Z offi­zi­ell: Drei­mal Mittel­klasse mit 5G
Francis Lido
Nicht meins8Das Oppo Reno 4 Pro kommt nach Deutschland
Oppo Reno 4, Reno 4 Pro und Reno 4Z sind im Anflug auf Deutschland. Was unterscheidet die drei 5G-Smartphones?
ColorOS 11 vorge­stellt: So wird Android 11 auf Oppo Find X2 und Co.
Francis Lido
Das Oppo Find X2 (Pro) bekommt ColorOS 11 als Erstes
Oppo wird Android 11 im Paket mit ColorOS 11 ausrollen. Nun hat der Hersteller die neue Benutzeroberfläche für Oppo Find X2 und Co. vorgestellt.